Leichter, cremiger Dattel-Dip

Cremiger Dattel-Dip

Heute gibt es nach zwei Jahren endlich mal wieder ein neues Diprezept im Blog. Und zwar für einen cremigen Dattel-Dip, aber nicht für irgendeinen, sondern für eine leichte Variante und mit einem besonderen Gewürz.

Cremiger Dattel-Dip

Ja ok, ich gebe es zu, Rezepte für Dattel-Dip gibt es zuhauf, aaaber meiner ist nicht wie die anderen. Erstens kommt er leichter daher und ist trotzdem super lecker und richtig schön cremig und zweitens ist er ohne Currypulver, das mag ich nämlich nicht.

Dafür kommt bei mir ein anderes leckeres Gewürz an den Dattel-Dip, das ihm seine besondere Note verleiht. Nämlich Harissapaste. Sie passt einfach perfekt dazu und rundet den Dip leicht orientalisch ab, was herrlich mit den Datteln harmoniert.

Ich liebe ja die Kombi süß und herzhaft sehr! Ihr auch? Dann ist mein cremiger Dattel-Dip perfekt für euch. Die Kombination aus leicht scharf, süß und cremig ist einfach unwiderstehlich und passt perfekt zu Crackern, Gemüse, Fleisch und Brot.

Durch seine leicht orientalische Note passt der cremige Dattel-Dip zum Beispiel richtig klasse zu Naan Brot, ist aber trotzdem nicht zu sehr orientalisch und geht auch super Hand in Hand mit Ciabatta, Partystangen, Fougasse, Bubble Bread und anderem Beilagenbrot, wie zum Beispiel diesem Zwiebel-Knoblauch-Brötchenkranz auf den Fotos, der dann als nächstes für euch in den Blog kommt.

Für diejenigen unter euch, die nicht so auf die schlanke Linie achten, habe ich jeweils dahinter geschrieben welche Produkte ihr statt der leichten verwenden könnt.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Freude mit dem Rezept für cremigen Dattel-Dip in meiner leichten Variante.

Ich freue mich wenn ihr mich in euren Social Media Beiträgen mit @dinkelliebe taggt, dann kann ich eure Werke bewundern. Kommt auch gern in meine FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort. Ich freu mich auf euch, eure

Cremiger Dattel-Dip
Cremiger Dattel-Dip
Zutaten für etwa 280 g Dip

1 kleine Knoblauchzehe, TK oder frisch
50-75 g Datteln, entkernt und getrocknet
100 g Joghurt (fettere Alternative: Schmand)
100 g Magerquark oder fettarmer Frischkäse (fettere Alternative: Frischkäse Doppelrahmstufe)
0,5-1 TL Harissapaste, je nachdem wie scharf eure Harissapaste ist
1 TL Honig
Salz und Pfeffer

Meine Empfehlungen für euch:

-23% WMF Rührblitz Schneebesen 27 cm Profi Plus Cromargan Edelstahl rostfrei Silikon teilmattiert Rührbesen Quirl
Dr. Oetker Silikon-Spatel Flexxibel, Küchen-Schaber aus Silikon, hochwertige Teigspachtel aus Platinsilikon mit 2 Funktionsteilen, unter anderem geeignet für den Thermomix - hitzebeständig bis 230 Grad, Menge: 1 Stück

Letzte Aktualisierung am 6.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Habt ihr Lust auf mehr Dips? Wie wärs dann zum Beispiel mit diesen Rezepten:

Kräuter-Dip

Paprika-Dip

Hier findet ihr dieses und weitere Rezepte für Dips und Saucen. Klickt euch gern mal durch.

Habt ihr mein Rezept ausprobiert?

Ich freue mich über eure Kommentare.
Auf Social Media könnt ihr eure Bilder mit @dinkelliebe markieren, wenn ihr sie mir zeigen wollt. Kommt auch gern in meine FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort, ich freue mich auf euch.

Cremiger Dattel-Dip

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

14 Kommentare zu „Leichter, cremiger Dattel-Dip“

  1. Hallo, dein tolles Rezept für den Dattel-Dip hat es mir angetan. Und ich werde den bei nächster Gelegenheit machen. Aber es würde mich riesig freuen , wenn Du mir mitteilen würdest , was das für Brötchen sind die bei dem Dip abgebildet sind .
    Vielen Dank im Voraus und ich freue mich auf deine nächsten Rezepte
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    1. Liebe Sabine,
      ich freue mich, dass dir der Dattel-Dipp so gut gefällt. Viel Freude beim nachmachen und dippen. 🙂
      Im Beitragstext habe ich es tatsächlich hingeschrieben was das für Brötchen sind und dass sie als nächstes in den Blog kommen. 😉 Bis Vatertag am kommenden Donnerstag musst du dich leider noch gedulden.
      Liebe Grüße
      Johanna

  2. Vielen Dank für deine Antwort.
    Tut mir leid, das habe ich wohl überlesen.
    Dann werde ich mich in Geduld fassen und warte voller Spannung auf Donnerstag
    Liebe Grüße

    Sabine

  3. Liebe Johanna,

    dieser Dip ist der Hammer! Ich bin auch eher im Team Harissa. Den Dip gabs bei uns spontan zu Laugengebäck, das eh schon vorbereitet war. Dazu hat er auch super gepasst und wurde sehr gelobt. Ich freue mich schon auf das neue Brötchenkranz-Rezept. Meinst du, man könnte die Zwiebeln ersetzen? Vielleicht durch getrocknete Tomaten? Oder bestimmt gehen auch Haselnüsse?! Zwiebeln darf ich nämlich nicht essen.
    Viele Grüße

    1. Liebe Olga,
      mega, danke dir für dein tolles Feedback. Es freut mich sehr. 🙂
      Du kannst statt der Zwiebeln dann in die Brötchen rein geben was du möchtest. Getrocknete Tomaten, da würde ich die in Öl eingelegten nehmen, Oliven falls du sie magst, Nüsse, Paprika, Jalapenos, Kräuter, Käse, da fällt dir dann sicher noch mehr ein. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

  4. Hallo Johanna,
    da freu ich mich auf Donnerstag!
    Gibt es eine Alternative zu Harrissa? Mein Mann mag es nicht eine einzelne Komponente schmeckt ihm daraus nicht 🤷‍♀️
    Liebe Grüße
    Carmen

    1. Liebe Carmen,
      das ist schön. 🙂
      Falls dein Mann das gelbe Currypulver mag, dann nimm das. Das kommt nämlich normalerweise in den Dattel-Dip. Ich mag es nicht, weshalb ich den Dip mit Harissa würze. Ansonsten würde ich es mit einer anderen orientalischen Würzmischung probieren, die dein Mann mag.
      Liebe Grüße
      Johanna

  5. Sieht sehr köstlich aus .... muss ich unbedingt demnächst ausprobieren. Habe noch nie einen Dip mit Datteln gemacht. Dabei liebe ich Datteln doch so sehr.
    LG Amalie

    1. Liebe Amalie,
      wenn du Datteln liebst und Datteldip noch nicht kennst musst du unbedingt mal welchen machen. Ob dir dann die original Version mit Currypulver oder meine Version mit Harissapaste mehr zusagt musst du selbst austesten. 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Johanna

  6. Silke Mantsch

    Liebe Johanna,
    dein leckerer Dattel-Dip durfte mit uns Pfingsten verreisen! Und daher habe ich auch gleich am Donnerstag doppelte Menge zubereitet...
    Natürlich hatte ich mir eine kleine Portion zum probieren abgefüllt. Nachdem er einen Tag durchgezogen war, fand ich ihn superlecker 😋. Als Brotaufstrich und zum dippen mit 🥕- und 🥒stiften sehr gut!
    Die Variante mit Curry mag ich auch, aber die Abwechslung mit Harissa gefällt mir sehr.
    Auch bei unseren Freunden kam der Dip sehr gut an!

    Liebe Grüße
    Silke

    1. Liebe Silke,
      das finde ich ja toll, dass der Dattel-Dip mit auf Reisen durfte. 😀
      Ich freue mich sehr, dass er bei euch allen so gut ankam.
      Danke für den schönen Kommi.
      Liebe Grüße
      Johanna

  7. Hallo. Der Dip ist super. Ich hab aber Curry genommen. Allerdings nicht das was man kaufen kann sondern von einem guten Gewürzhändler ein mildes. Das schmeckt phantastisch!!! Danke für das Rezept.LG Kristina

    1. Liebe Kristina,
      danke dir für dein schönes Feedback, ich freue mich sehr, dass dir mein Rezept so gut gefällt. 🙂
      Ja Curry oder Harissa, da kann jeder nehmen was er lieber mag.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht