Vegane Himbeermuffins - wahlweise auch glutenfrei möglich

Vegane Himbeermuffins

Mein erstes Rezept in diesem Jahr ist ein veganes, denn wir befinden uns ja noch im Veganuary. Aber natürlich schmecken meine veganen Himbeermuffins nicht nur im Januar, sondern das ganze Jahr über. Sie sind so locker und luftig, richtig schön saftig und fruchtig und einfach extremst lecker! Dazu ein Glas Hafermilch, einfach perfekt. Die müsst ihr probieren!

Vegane Himbeermuffins

Vegan bedeutet nicht gleich Zutaten aus der Chemieküche

Leider glauben viele die vegane Küche wäre nicht frisch und gesund, sondern bestünde nur aus stark verarbeiteten Lebensmitteln und Zutaten aus der Chemieküche. Dem ist aber gar nicht so. Natürlich gibt es solche Sachen auch zu kaufen, aber die braucht man überhaupt nicht.

Den Beweis dafür trete ich mit meinen veganen Himbeermuffins an, denn hier sind keine fragwürdigen Zutaten enthalten. Die mag ich nämlich auch nicht! Ich bin ziemlich stolz auf mich, denn das Rezept habe ich selbst "veganisiert". So nennt man das wenn man ein normales Rezept auf vegan umbaut, also die tierischen Produkte austauscht. Das waren in dem Fall Butter, Joghurt und Eier.

Die Butter habe ich durch geschmacksneutrales Öl, den Joghurt durch Joghurt auf Kokosbasis und die Eier durch Apfelmark ersetzt. Und das Endergebnis ist sowas von gelungen und lecker! Lasst euch von mir überzeugen und probiert die veganen Himbeermuffins unbedingt aus.

Eigentlich sollten meine veganen Himbeermuffins vegane Blaubeermuffins werden, doch bei meinem ersten Umbauversuch hatte ich nur TK-Himbeeren da. Ich dachte mir zum Testen ob der Teig funktioniert und schmeckt reichen sie aus. Und ich sag euch die Testmuffins waren so ultralecker, dass ich dann gar keine Blaubeermuffins mehr backen wollte. Die Muffins sollten genauso bleiben wie sie waren.

Vielleicht könnte man noch etwas gehackte vegane weiße Schokolade in den Teig geben, aber eigentlich sind die veganen Himbeermuffins perfekt so wie sie sind. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man die Vanille im Teig auch gut gegen Zitrusaroma, je nach Geschmack Limette oder Zitrone, austauschen könnte. Das dürfte auch richtig super dazu passen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und spielt mit eurem Lieblingsobst und euren Lieblingsaromen herum, dann lassen sich mit dem Rezept sicher viele tolle Varianten kreieren.

Und woraus werden vegane Muffins nun gemacht?

Aus einem einfachen Rührteig ohne Eier und andere tierische Produkte wie Butter, Milch und Joghurt. Beim traditionellen Rührteig müssen alle Zutaten dieselbe Temperatur haben und müssen dafür etwa 1-2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen werden um dann erst einmal Butter und Eier miteinander cremig zu rühren. Vergesst das alles, das ist hier nicht nötig, ihr braucht noch nicht einmal eine Küchenmaschine oder einen Mixer. Eine Schüssel und ein Silikonspatel oder Löffel reichen absolut aus um den Teig zu verrühren. So einfach, so schnell und so sooo gut!

Vegane Himbeermuffins zum Valentinstag

Zum Valentinstag muss ja immer alles rosa und mit Erdbeeren oder Himbeeren sein, ich würde sagen da passen die veganen Himbeermuffins perfekt! Backt sie also gerne für eure Lieblingsmenschen am Valentinstag, sie werden sich darüber her machen und sich die Finger danach schlecken.

Können die veganen Himbeermuffins auch glutenfrei gebacken werden?

Aber ja doch! Ich hatte überlegt ob ich mein veganes Rezept auch glutenfrei machen soll, habe mich dann aber doch für Dinkelmehl entschieden. Schließlich ist Dinkel das Thema meines Blogs. Wenn ihr sie jedoch glutenfrei backen wollt, dann ersetzt das Dinkelmehl ganz einfach 1:1 gegen eine glutenfreie Mehlmischung.

Streusel mit Öl statt Butter, kann das funktionieren?

Ganz eindeutig: JA! Ich wollte gerne Streusel auf meinen Muffins, denn sie geben noch ein leckeres i-Tüpfelchen obendrauf. Doch wie kann ich Butter ersetzen, wenn ich keine Chemiekeulen wie Margarine oder vegane Butter mag? Ganz einfach mit geschmacksneutralem Öl und zwar nur die Hälfte der eigentlich benötigten Butter. Die Streusel werden natürlich anders als mit Butter, das ist ganz klar, aber lecker sind sie dennoch sehr.

Vegane Himbeermuffins

Dieses Rezept für vegane Himbeermuffins mit Streuseln ist:

  • Vegan
  • Ohne Eier
  • Laktosefrei, da ohne tierische Milchprodukte
  • Wahlweise glutenfrei
  • Sojafrei
  • Pflanzlich
  • Gelingt glutenfrei
  • Schnell und einfach
  • Weich und fluffig
  • Mit frischen Beeren oder TK-Beeren möglich
  • Saftig und fruchtig
  • Getoppt mit knusprigen Streuseln
  • Total lecker!
  • Perfekt für den Valentinstag und jede andere Gelegenheit!

Die perfekte Muffin Backform

Nachdem ich schon mit der 18er Springform* und der 20er Springform* von Städter aus der Serie "We love Baking" so extrem zufrieden bin habe ich mich auch für die Muffin Backform* aus der Serie entschieden und bin sehr glücklich damit. Am Tag als ich die Muffins probegebacken habe fiel mir auf, dass meine alte Muffin Backform weg ist. Ich hatte die alte Form vor längerer Zeit entsorgt, weil die Beschichtung nicht mehr taugte, und hatte es total vergessen. Auf die Schnelle habe ich dann fürs Probebacken mein Maxi-Muffinblech* genommen. Da ich aber am nächsten Tag die Muffins gleich wieder backen und für den Blog fotografieren wollte, hab ich mir schnell die Muffin Backform von Städter bestellt und zack am nächsten Tag war sie pünktlich vorm Backen da. Ich hatte echt Schiss ob das klappt und war schon am überlegen ob ich aus dem Rezept einen Kastenkuchen machen soll, aber alles ging gut.

Auch diese Backform kann ich euch wieder absolut ans Herz legen, denn ich bin sehr froh dass ich sie mir geholt habe. Wenn ihr überlegt euch eine Muffin Backform zu kaufen, dann nehmt diese. Ihr werdet es nicht bereuen, die Beschichtung ist so mega, da bleibt nichts hängen und hinterher ist mit einem weichen Lappen alles schnell wieder sauber gewischt. Perfekt!

Banner Blog-Event CXCIII - Happy Bubble - Koch dich glücklich! (Einsendeschluss 15. Februar 2023)

Blog-Event – Happy Bubble – Koch dich glücklich!

Mein Rezept reiche ich beim aktuellen Blogevent "Happy Bubble – Koch dich glücklich!" ein, ausgerichtet von Maria vom Blog Das Mädel vom Land auf Zorras Kochtopf. Maria wünscht sich Rezepte, die glücklich machen und in denen man am liebsten baden möchte. Diese veganen Himbeermuffins gehören definitiv dazu, denn am liebsten möchte ich mich reinlegen so lecker sind sie!

Und nun wünsche ich euch ganz viel Freude mit meinem Rezept für vegane Himbeermuffins. Eure

Habt ihr mein Rezept ausprobiert?

Ich freue mich über eure Kommentare.
Auf Social Media könnt ihr eure Bilder mit @dinkelliebe markieren, wenn ihr sie mir zeigen wollt. Kommt auch gern in meine FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort, ich freue mich auf euch.

Zutaten für 12 Muffins

Muffinteig
250 g veganer Joghurt (ich habe Joghurt auf Kokosbasis genommen)
100 g Apfelmark (das findet ihr beim Apfelmus, es ist aber im Gegensatz dazu ungezuckert)
100 g Rohrohrzucker
80 g geschmacksneutrales Öl
1/3 TL gemahlene Vanille*
1 Prise Salz
250 g Dinkelmehl 630 (für eine glutenfreie Variante 1:1 durch eine glutenfreie Mehlmischung ersetzen)
1 Pck Weinsteinbackpulver
200 g Himbeeren, frisch oder TK

Streusel
50 g Dinkelmehl 630 (für eine glutenfreie Variante 1:1 durch eine glutenfreie Mehlmischung ersetzen)
15 g geschmacksneutrales Öl
25 g Rohrohrzucker

Meine Empfehlungen für euch:

Städter Muffin Backform, Metall, Grau, 35 cm
-22% Dr. Oetker Silikon-Spatel Flexxibel, Küchen-Schaber aus Silikon, hochwertige Teigspachtel aus Platinsilikon mit 2 Funktionsteilen, unter anderem geeignet für den Thermomix - hitzebeständig bis 230 Grad, Menge: 1 Stück
-17% Fackelmann Eisportionierer, Eislöffel für Eiscreme, Eiskugelformer mit Kugel-Auswurf-Fuktion (Farbe: Silber), Menge: 1 Stück
Kitchen Craft MasterClass Antihaft-Kuchen-Kühlgestell zum Backen, Stahl, Silber, 46 x 26 x 16 cm
Biovegan Bio Bourbon-Vanille, hochwertige Vanille gemahlen aus Madagaskar, volles Aroma in wiederverschließbarem Glas, Vanillepulver mit fein-süßem Geschmack (1x 15g)

Letzte Aktualisierung am 26.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Muffin Backform* fetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Die Zutaten für die Streusel in einem Schüsselchen miteinander verstreuseln. Das geht am besten mit der Hand. Die Streusel erst einmal beiseite stellen.

Für den Teig Joghurt, Apfelmark, Zucker, Öl, Vanille und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Silikonspatel* oder Löffel miteinander verrühren. Mehl und Backpulver mischen und zu den feuchten Zutaten in die Schüssel geben. Alles nur so lange miteinander verrühren bis es sich verbunden hat.

Zum Schluss die Himbeeren dazugeben und unterheben.

Den Teig mit einem Eisportionierer* in die Muffin Backform füllen und die Streusel darüber verstreuseln.

Auf mittlerer Schiene 20 min backen. Danach Heißluft zuschalten und die Muffins für weitere 5 - 10 min backen damit sie Farbe bekommen.

Die veganen Himbeermuffins nach dem Backen für 5-10 min in der Backform ruhen lassen, dann aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter* stellen zum Abkühlen.

Habt ihr Lust auf mehr vegane Rezepte? Dann probiert auch unbedingt mal diese:
Vegane Himbeermuffins

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

6 Kommentare zu „Vegane Himbeermuffins - wahlweise auch glutenfrei möglich“

  1. Liebe Johanna,
    ich mag das bei veganen Kuchenrezepten auch sehr - einfach alles zusammenmischen und fertig 🙂
    Deine veganen Himbeermuffins speichere ich mir auf alle Fälle ab - sie sehen einfach phantastisch und köstlich aus. Und mit Streuseln!!!
    Vielen Dank fürs Mitmachen - ich freu mich sehr!
    Alles Liebe,
    Maria

    1. Liebe Maria,
      ja wirklich, einfacher gehts kaum. 🙂
      Ich freue mich jedenfalls, dass dir meine Muffins gefallen.
      Danke für das schöne Event-Thema.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top
No Knead Dinkel Focaccia mit getrockneten Tomaten und roten Zwiebeln
No Knead Dinkel Focaccia mit getrockneten Tomaten und roten Zwiebeln
Verpasse keinen Beitrag mehr

Melde dich für meinen Newsletter an!​