Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee

Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee

Heute habe ich tatsächlich gleich noch ein leckeres Dessert für euch, ich hatte ja letzte Woche schon erwähnt, dass die Dessertkategorie zu sehr vernachlässigt wurde. Und diesmal ist es vegan, also ohne tierische Produkte. Die vegane Erdbeermousse ist auch ohne Eier und Sahne richtig luftig und locker, welche besondere Zutat für die luftige, auf der Zunge zergehende Textur sorgt, verrate ich euch gleich.

Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee
Foodblogparty Leckeres für jeden Tag

Foodblogparty Leckeres für jeden Tag - Thema im Mai "Vegan ist lecker"

Ich habe mich der tollen Bloggerrunde "Leckeres für jeden Tag" angeschlossen und das Thema diesen Monat lautet "Vegan ist lecker". Zuerst habe ich ganz schön auf dem Thema herumgekaut und hin und her überlegt ob ich dabei sein soll, denn ich liebe Eier und Milchprodukte (auch wenn ich laktoseintolerant bin, es gibt ja genug laktosefreie Ersatzprodukte). Und dann habe ich mich mal auf veganen Foodblogs umgesehen. Insbesondere bei Ela Vegan und bei Bianca Zapatka. Die Rezepte  dieser beiden Blogs sprechen mich sehr an und bei Bianca finde ich zudem auch die Fotos grandios. Ich habe auch schon ihr tolles Buch " Vegan Cakeporn" verlost, erinnert ihr euch?

Klar war, ich möchte nicht mit einem Rezept teilnehmen das von Haus aus vegan ist und dann vegan dran schreiben. Mein Ehrgeiz war geweckt und wenn dann wollte ich etwas "veganisiertes" machen. Und da fiel mir die leichte Erdbeermousse bei Ela Vegan ins Auge. Dieses Rezept sollte es sein. Kicherschnee, beziehungsweise Aquafaba, wollte ich schon länger mal ausprobieren und so stand mein Entschluss fest. Ich habe mich nicht so ganz ans Originalrezept gehalten und ein wenig umgebaut und bin sehr zufrieden mit meiner Variante.

Den Kicherschnee herzustellen hat wunderbar funktioniert, ich habe meine Variante des Rezepts für vegane Erdbeermousse direkt im Thermomix hergestellt und im Gegensatz zu Eischnee lässt sich das Kichererbsenwasser sehr gut im TM luftig aufschlagen.

Aber was ist eigentlich Kicherschnee beziehungsweise Aquafaba?

Aquafaba ist die Kochflüssigkeit aus Kicherbsendosen oder -gläsern, welche man für gewöhnlich wegschüttet. Dieses Wasser besitzt dieselben emulgierenden und verdickenden Eigenschaften wie Eiweiß, wodurch es sich sehr gut zu Kicherschnee aufschlagen und als Eischnee-Ersatz verwenden lässt.

Der Kicherschnee sorgt bei einer veganen Mousse für die luftige, auf der Zunge zergehende Textur, die eine Mousse ausmacht. Doch der steifgeschlagene Kicherschnee kann nicht nur für moussige Massen, sondern unter anderem auch für Meringues und Marshmallows verwendet werden.

Mit Soja - ohne mich

Sojaprodukte mag ich geschmacklich nicht und darf ich auch nicht wegen meinem Hashimoto, Produkte auf Mandel- oder Cashewbasis schmecken mir nicht. Man sollte meinen alles aus Mandeln schmeckt irgendwie nach Marzipan, Pustekuchen... das wär ja auch zu schön. Allerdings Joghurts auf Hafer- oder Kokosbasis schmecken mir sehr wohl. Koskos und Erdbeeren passen wunderbar zusammen, doch leider gibt es auf Kokosbasis weder Frischkäse noch Quark, zumindest ist es mir nicht bekannt, also habe ich kurzentschlossen Joghurt auf Kokosbasis über Nacht abgetropft und das hat für meine vegane Erdbeermousse wunderbar funktioniert.

Für mich nur ohne Gelatine

Ich esse schon seit vielen Jahren, außer Geflügel und Fisch und das auch nur sehr selten, kein Fleisch mehr. Somit ist klar, dass ich auch nichts mit Gelatine herstelle. In diesem Fall sowieso nicht, weil es ja eine vegane Erdbeermousse werden sollte. Zum Andicken auf vegetarischer und veganer Basis bietet sich Agar Agar an.

Agar Agar wird in Asien seit Jahrhunderten verwendet und ist mittlerweile auch bei uns als pflanzliche Alternative für Gelatine bekannt. Es ist ein Kohlenhydrat, das aus den Zellwänden von Algen gewonnen wird. Doch obwohl es aus Algen gewonnen wird, ist es geschmacksneutral und kann als Geliermittel sowohl für herzhafte, als auch für süße Speisen verwendet werden.

Wegen seiner Struktur wird Agar Agar zu den Ballaststoffen gezählt, also zu einer Gruppe von Kohlenhydraten, die zwar mit der Nahrung aufgenommen werden, aber vom menschlichen Körper nicht weiter verwertet und unverdaut wieder ausgeschieden werden. Das hat besonders für unsere Verdauung einen durchaus positiven Effekt.

Im Gegensatz zu Gelatine muss Agar Agar aufgekocht werden. Der Gelierprozess beginnt, wenn es abkühlt. 

Ich habe Agar Agar bereits vorher schon ein paar Mal verwendet, zum Beispiel bei meiner weißen Schokoladen-Erdbeer-Tarte und bei meinem Dominostein-Kuchen. Diesen Sommer möchte ich mich aber auch einmal an No Bake Kuchen heranwagen und bin sehr gespannt ob mir das auch so gut gelingt.

Diesmal hat das Andicken mit Agar Agar bei der Masse meiner Mousse wieder wunderbar geklappt und am Ende stand hier eine leckere, luftige, vegane Erdbeermousse auf dem Tisch, die sich sowohl optisch als auch geschmacklich wirklich sehen lassen konnte. Sie ist richtig luftig leicht und easy zu machen.

Ob ich nun öfters vegane Rezepte verbloggen werde bezweifle ich dennoch, denn wie bereits weiter oben erwähnt liebe ich Eier und Milchprodukte einfach zu sehr. Das sollte euch aber nicht davon abhalten die vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee auszuprobieren.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Freude mit meinem Rezept für vegane Erdbeermousse und bin sehr gespannt wie sie euch schmeckt. Schaut auch unbedingt mal bei den anderen Teilnehmern vorbei. Es sind tolle vegane Rezepte zusammen gekommen, die Rezepte verlinke ich euch unter dem Rezept.

Ich freue mich wenn ihr mich in euren Social Media Beiträgen mit @dinkelliebe taggt, dann kann ich eure Werke bewundern. Kommt auch gern in meine FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort. Ich freu mich auf euch, eure

Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee
Zutaten für 4 Portionen

Mousse
300 g Joghurt auf Kokosbasis (alternativ 200 g veganen Frischkäse oder veganen Quark, bei diesen Produkten das Abtropfen überspringen)
75 g Aquafaba (Kichererbsenwasser, aus einem Glas oder einer Dose Kichererbsen abgießen und auffangen)
1 TL Limettensaft
0,25 TL Cream of Tartar* (reines Weinsteinpulver)
200 g Erdbeeren, frisch oder gefroren
50 g Rohrohrzucker
1 TL Agar Agar Pulver*
1/4 TL gemahlene Vanille*

Außerdem
ein paar Erdbeeren zum Dekorieren

Meine Empfehlungen für euch:

Weck Tulpenglas 220ml 12er-Set: Sturzglas Deckel, Dichtring Einmach-Klammern, Glas, Durchsichtig, 12 x 220 ml
-31% WMF Rührblitz Schneebesen 27 cm Profi Plus Cromargan Edelstahl rostfrei Silikon teilmattiert Rührbesen Quirl
Dr. Oetker Silikon-Spatel Flexxibel, Küchen-Schaber aus Silikon, hochwertige Teigspachtel aus Platinsilikon mit 2 Funktionsteilen, unter anderem geeignet für den Thermomix - hitzebeständig bis 230 Grad, Menge: 1 Stück
Biovegan Bio Bourbon-Vanille, hochwertige Vanille gemahlen aus Madagaskar, volles Aroma in wiederverschließbarem Glas, Vanillepulver mit fein-süßem Geschmack (1x 15g)
Cream of Tartar
Biovegan Bio Agar Agar, rein pflanzliches Geliermittel, veganer Gelatine-Ersatz, ideal zum Andicken Stabilisieren von kalten und warmen Speisen, glutenfrei und vegan, 100 g

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hier findet ihr alle Rezepte der anderen Teilnehmer von "Leckeres für jeden Tag":

Caroline von Linal's Backhimmel mit Veganer Schokokuchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Vegane Gemüsepfanne Steakhouse-Style
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Vegane Bärlauchnudeln mit Bärlauchpesto
Sonja von fluffig & hart mit Vegane Blitz-Schokomousse
Sylvia von Brotwein mit Grünes Thai Curry
Britta von Backmaedchen 1967 mit Veganer Gugelhupf mit Himbeeren
Tanja von Liebe&Kochen mit Lauwarmer wilder Brokkoli
Simone von zimtkringel mit bunter Karottensalat aus dem Backofen
Martina von ninamanie mit Spanisch-Orientalischer Linsensalat
Jill von Kleines Kuliversum mit Gelbe Curry Nudel Suppe
Tina von Küchenmomente mit Veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping
Volker von volkermampft mit Veganer Auberginen-Tomaten Brotaufstrich
Silke von Blackforestkitchen mit Veganer Erdbeer-Jelly-Kuchen
Susan von Labsalliebe mit Bunter veganer Reissalat
Marie von Fausba mit Baked Oats - Veganes Superfood

Habt ihr Lust auf mehr leckere Dessertrezepte? Dann hätte ich zum Beispiel noch diese hier für euch:

Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu

Tarte au Chocolat - französische Schokoladentarte

Leichtes Aprikosen-Kokos-Tiramisu

Diese und weitere köstliche Dessertrezepte findet ihr in dieser Rezeptübersicht. Klickt euch gern mal durch.

Schreibt mir bitte einen Kommentar, wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert habt. Über Feedback freue ich mich nämlich sehr und es hilft mir besser bei Google gefunden zu werden. Vielen lieben Dank dafür!

Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

22 Kommentare zu „Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee“

    1. Liebe Martina,
      ich freue mich sehr, dass dir das Rezept so gut gefällt. Probier es unbedingt mal aus.
      Liebe Grüße
      Johanna

  1. Diese Erdbeermousse sieht köstlich aus. Richtig schön fluffig locker. Wie gut, dass die Erdbeersaison gerade erst begonnen hat.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Britta

    1. Liebe Britta,
      ich freue mich, dass dir meine Mousse so gut gefällt.
      Jaaa noch ganz viel Zeit sie nachzumachen. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

  2. Liebe Johanna,

    herrlich, das klingt richtig schön fein und wird definitiv ausprobiert. Meine Kids sind vegerarisch und essen auch öfters vegan, die werden sich total über das köstliche Dessert freuen.

    Herzliche Grüße

    Susan

    1. Liebe Susan,
      das würde mich aber sehr freuen. 🙂 Bitte berichte doch dann wie es dir gelungen ist und wie es deinen Kids geschmeckt hat, das wäre toll.
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Liebe Marie,
      liebsten Dank, das freut mich sehr. 🙂
      Bei mir war es das erste Mal. Ich finde es absolut faszinierend, dass man Kichererbsenwasser so aufschlagen und als Eiweißersatz nehmen kann.
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Liebe Zoe,
      ja mach das unbedingt mal. Es ist wirklich faszinierend, dass das funktioniert. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Liebe Caroline,
      hab vielen Dank. Ich freue mich, dass sie dir so gut gefällt. 🙂
      Greif gerne zu.
      Liebe Grüße
      Johanna

  3. Auch ein sehr feines veganes Rezept, liebe Johanna. Erdbeeren geht ja aktuell eh immer und in Kombination mit Kokos einfach nur lecker.
    Liebe Grüße

    1. Liebe Kathrina,
      ich freu mich, dass es dir so gut gefällt. 🙂
      Ja Erdbeeren und Kokos sind ein Dreamteam und jetzt wo die regionalen reif sind, so lecker.
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Liebe Sylvia,
      danke dir. Es ist auf jeden Fall mal etwas anderes und richtig schön luftig. 🙂
      LG Johanna

  4. Deine Mousse sieht so toll und fluffig aus liebe Johanna, jetzt muss ich aber doch mal nachfragen, Kichererbsenwasser ist doch salzig? Gibt es bei euch Kichererbsen zu kaufen die nicht gesalzen sind? Ich würde Aquafaba viel öfter verwenden aber mit Salz? Liebe Grüße Silke

    1. Liebe Silke,
      dankeschön, das freut mich aber sehr.
      Das stimmt, Kichererbsenwasser ist gesalzen. Aber das macht gar nichts, denn an Süßes gehört sowieso immer eine Prise Salz, das hebt den Geschmack. Man schmeckt es auch nicht aus der fertigen Mousse heraus. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

  5. Liebe Johanna,
    ich ernähre mich weder vegetarisch noch vegan, deshalb wusste ich das mit dem Aquafaba auch nicht. Wieder etwas gelernt.
    Deine Mousse sieht unfassbar fluffig aus und die Farbe ist ja auch wunderschön. Alles in allem ein sehr schönes Rezept. Vielen Dank dafür.
    Herzliche Grüße
    Tina

    1. Liebe Tina,
      ich freue mich, dass es dir so gut gefällt. 🙂
      Ja da hast du recht, die Mousse ist wirklich super luftig und es ist absolut crazy, dass man das mit dem Wasser von Kichererbsen erreicht.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an!

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr und bleibe immer auf dem Laufenden. 😊