Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu

Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu

Es wird endlich mal wieder Zeit für ein leckeres Dessert im Blog, das seht ihr doch auch so, oder? Da die Rhabarbersaison gerade im Gange und die Erdbeersaison gerade gestartet ist, dachte ich mir wäre doch ein leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu genau das Richtige.

Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu

Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu  - Tiramisu muss nicht fett und gehaltvoll sein

Ich bevorzuge leichte Desserts mit Magerquarkanteil, dafür benutze ich aufgrund meiner Laktoseintoleranz laktosefreien Magerquark. Doch der laktosefreie Magerquark hat noch weitere Vorteile, er ist auch weniger sauer und dafür cremiger als der Normale. Was das ganze natürlich leckerer macht, als mit normalem Magerquark.

Ich habe noch nie in meinem Leben Mascarpone gegessen und habe es auch nicht vor. Vielleicht verpasse ich ja geschmacklich was, aber wenn ich auf der Packung schon sehe wie viel Fett enthalten ist, habe ich schon keine Lust mehr. Meine leichten Desserts sind nicht weniger lecker und dabei figurfreundlich. Man muss hierbei keine Angst haben, dass es direkt von der Zunge auf die Hüfte rutscht.

Auch auf kiloweise Zucker verzichte ich, so übersüßt mögen wir es nicht. Leicht süß ja, cremig und fruchtig, so schmecken meine Desserts. Wie zum Beispiel mein leichtes Aprikosen-Kokos-Tiramisu, das ich unbedingt wieder für uns machen werde wenn es wieder frische, leckere Aprikosen beim Bauern zu kaufen gibt.

Wenn ihr Rhabarber und Erdbeeren liebt, dann solltet ihr mein leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu unbedingt ausprobieren, solange es die frischen Stangen und Früchte gibt. Die Saison ist ja leider immer viel zu kurz.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Freude mit meinem Rezept für leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu. Eure

Habt ihr mein Rezept ausprobiert?

Ich freue mich über eure Kommentare.
Auf Social Media könnt ihr eure Bilder mit @dinkelliebe markieren, wenn ihr sie mir zeigen wollt. Kommt auch gern in meine FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort, ich freue mich auf euch.

Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu
Zutaten für 4 Portionen

Kompott
300 g Rhabarber
35 g Rohrohrzucker
1/4 TL gemahlene Vanille*
100 g Erdbeeren
15 g Wasser
10 g Speisestärke
25 g Amaretto

Creme
1 Ei
40 g Rohrohrzucker
230 g Magerquark
100 g Frischkäse
1,5 TL Johannisbrotkernmehl*
1 Msp gemahlene Vanille

Außerdem
10 Stk Dinkel Löffelbiskuit
ein paar Erdbeeren zum Dekorieren
weiße Schokolade zum Dekorieren

Meine Empfehlungen für euch:

Dr. Oetker Silikon-Spatel Flexxibel, Küchen-Schaber aus Silikon, hochwertige Teigspachtel aus Platinsilikon mit 2 Funktionsteilen, unter anderem geeignet für den Thermomix - hitzebeständig bis 230 Grad, Menge: 1 Stück
Biovegan Bio Bourbon-Vanille, hochwertige Vanille gemahlen aus Madagaskar, volles Aroma in wiederverschließbarem Glas, Vanillepulver mit fein-süßem Geschmack (1x 15g)
Biovegan Bio Johannisbrotkernmehl, hochwertiges Bindemittel 100% Bio, ideal zum Andicken von warmen Speisen wie Soßen, Suppen und mehr, geschmacksneutral, vegan und glutenfrei (1x 100g)

Letzte Aktualisierung am 1.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Habt ihr Lust auf mehr leckere Dessertrezepte? Dann hätte ich noch diese hier für euch:

Leichtes Aprikosen-Kokos-Tiramisu

Vollkorn-Schoko-Tassenküchlein - Schokokuchenglück in nur 3 Minuten

Tarte au Chocolat - französische Schokoladentarte

Lust auf noch mehr Desserts? Dann klickt euch gern mal durch meine Dessert-Rezeptübersicht.

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

2 Kommentare zu „Leichtes Rhabarber-Erdbeer-Tiramisu“

  1. Kristina Lietz

    Also danke für die kalorienfeine Variante. Mascarpone schmeckt schon gut nur hat eben wie du schreibst ordenlich fett. Deswegen schmeckts ja 😀 ..Deins hat uns sehr gut geschmeckt. Danke dafür.Das kann ich gut abwandeln mit anderen Früchten.Viele liebe Grüsse Kristiina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an!

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr und bleibe immer auf dem Laufenden. 😊

Über welche Beiträge möchtest du informiert werden: