Protein Käsekuchen-Waffeln

Protein Käsekuchen-Waffeln

Nach dem Rezept für schnelle Protein Haselnuss-Hafer-Brötchen vom letzten Wochenende, auf das ihr zu meiner Freude total abgefahren seid, habe ich heute gleich noch ein leckeres Rezept für Protein Käsekuchen-Waffeln für euch dabei. Die sind MEGA lecker, ihr MÜSST sie ausprobieren!

Protein Käsekuchen-Waffeln
Leichte Rezepte und Genuss schließen sich nicht aus

Boah Leute es gibt doch fast nichts leckereres als eine heiße Waffel, oder? Mit Puderzucker obendrauf oder einer leckeren Sauce dazu. Geht schnell, ist super lecker, haut aber kalorientechnisch ganz schön rein... Nicht so bei meinen Protein Käsekuchen-Waffeln, denn sie sind mit nur 118 Kalorien pro Waffel (normale Waffeln haben im Durchschnitt etwa die dreifache Menge an Kalorien!) absolute Leichtgewichte, was man aber überhaupt nicht schmeckt. Im Gegenteil, der Teig ist so mega lecker, dass man aufpassen muss ihn nicht vorher schon roh komplett wegzunaschen!

Muss man dafür in die Zauberkiste der Industrie greifen und mit Pülverchen nachhelfen? Dafür gibts von mir ein klares NÖ!

Mit viel Protein durch den Magerquark und das Eiweiß, weniger Kohlenhydraten durch weniger Zucker und weniger Mehl, ohne weitere Fettzugabe, gesundem Dinkelmehl und noch gesünderem Hafermehl sind diese Protein Käsekuchen-Waffeln ein rundum gelungenes Rezept zum Schlemmen ohne Reue. Ganz natürlich und ohne Nachhilfe in Form von Pülverchen.

Die Zuckermenge bestimmt ihr selbst

Die Zuckermenge könnt ihr variieren, je nachdem was es bei euch zu den Protein Käsekuchen-Waffeln noch dazu geben soll. Kommt noch dick Puderzucker obendrauf oder eine süße Sauce dazu, dann reichen 60 g Zucker aus. Gibt es, wie auf meinen Fotos, nur Joghurt und Obst dazu solltet ihr die Zuckermenge im Teig auf etwa 100 g erhöhen oder noch Honig drüber geben, sonst schmecken sie zu wenig süß. Aber das ist ja auch immer ein wenig Geschmacksache wie süß man es mag.

Übrigens nutze ich nun schon seit einigen Monaten dieses Waffeleisen* und bin total zufrieden damit. Ich pinsele es vor jedem Durchgang nur hauchdünn mit Fett ein, das reicht vollkommen aus. Die Waffeln werden wunderbar und lösen sich schön aus der Form.

Ihr habt jetzt richtig Bock auf Genießen ohne schlechtes Gewissen? Dann kommt hier endlich das Rezept für euch. Ich wünsche euch viel Freude beim vernaschen meiner leckeren Protein Käsekuchen-Waffeln. Vergesst nicht mich in euren SoMe Beiträgen mit @dinkelliebe zu taggen, damit ich eure Beiträge sehen kann, und mir hier in den Kommentaren zu berichten wie es euch geschmeckt hat. Und kommt auch gern in meine neue FB Gruppe und zeigt euer Ergebnis dort. Ich freu mich auf euch, eure

Protein Käsekuchen-Waffeln
Zutaten für 12 Waffeln

Protein-Waffelteig
4 Eier
60 g Rohrohrzucker
450 g Magerquark
100 g Dinkelmehl 630
50 g Hafermehl (habe ich mit meiner Mockmill aus Hafer selbst gemahlen, ihr könnt es aber auch aus Haferflocken mit einem leistungsstarken Foodprocessor oder dem TM selbst mahlen)
2 TL Weinsteinbackpulver
1 Msp gemahlene Vanille*
1 Prise Salz

Mockmill Getreidemühle 7% Rabatt*

*auf das Modell eurer Wahl / gültig in D-A-CH
Rabatt
Nur über diesen Link** erhaltet ihr mit dem Rabattcode** P2021-DL-07 ganze 7% Rabatt im Mockmill Shop auf das Modell eurer Wahl. Startet noch heute und genießt den vollen Geschmack des frisch gemahlenen Getreides.
-37% Krups Waffeleisen FDK251 | Doppelwaffeleisen | 2 Belgische Waffeln gleichzeitig | Antihaftbeschichtete Platten (Leichte Reinigung) | Für rechteckige Waffeln | Sicher dank isoliertem Griff | 850W
Biovegan Bio Bourbon-Vanille, hochwertige Vanille gemahlen aus Madagaskar, volles Aroma in wiederverschließbarem Glas, Vanillepulver mit fein-süßem Geschmack (1x 15g)

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zubereitung

Eier, Zucker und Salz mit dem Mixer mindestens 5 min weiß schaumig aufschlagen. Die Eimasse sollte schön luftig und steif sein.

Nun den Magerquark auf kleinster Stufe ganz kurz unterrühren. Das Volumen der Eimasse soll erhalten bleiben.

Die Mehle, das Backpulver und die Vanille mischen und unter die Eimasse heben.

Je Waffel zwei dicke Esslöffel Teig in das Waffeleisen* geben und etwa 4 min goldbraun ausbacken. Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Protein Käsekuchen-Waffeln nach Wunsch mit Puderzucker, süßen Saucen oder wie auf den Fotos mit Joghurt und Obst getoppt servieren.

Probiert unbedingt auch mal diese Dinkel Proteinrezepte aus:

Schnelle Protein Haselnuss-Hafer-Brötchen

Schnelle Protein-Käsebrötchen

Schnelle Protein Apfel-Zimt-Schnecken – so köstlich fluffig

Schnelle, luftige Protein Frühstückshörnchen

Ihr wollt noch mehr leichte Rezepte für die schlanke Linie? Gar kein Problem ich habe davon noch mehr für euch im Blog, klickt euch einfach mal durch.

Schreibt mir bitte einen Kommentar, wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert habt. Über Feedback freue ich mich nämlich sehr und es hilft mir besser bei Google gefunden zu werden. Vielen lieben Dank dafür!

Protein Käsekuchen-Waffeln

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

**Affiliatelink/Werbelink/Rabattcode: Wenn ihr über diesen Link/mit diesem Rabattcode kauft könnt ihr mich dabei ein wenig unterstützen die Kosten für den Blog zu tragen. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich bedanke mich herzlichst im Voraus für eure Unterstützung!

4 Kommentare zu „Protein Käsekuchen-Waffeln“

  1. Hallo Johanna,

    das klingt sehr lecker!
    Kann ich das Hafermehl auch durch Dinkelmehl ersetzen? (Ich habe keine Möglichkeit Hafermehl herzustellen...)

    Liebe Grüße
    Karin

    1. Liebe Karin,
      danke dir, das freut mich sehr. 🙂
      Die Mehle kannst du ersetzen wie du magst, meine Proteinrezepte sind da sehr flexibel.
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Sehr gerne liebe Karin. 🙂
      Viel Spaß mit dem Rezept und berichte doch dann gerne wie sie dir geschmeckt haben. Ich freu mich drauf.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an!

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr und bleibe immer auf dem Laufenden. 😊