Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Bei der aktuellen Plätzchenbäckerei bleiben oftmals Eiweiß übrig, da für Plätzchen meist nur das Eigelb benötigt wird. Nun kann man das natürlich einfrieren, das mache ich sehr oft und verwende es dann wenn ich es brauche, oder man kann ganz einfach zur Eiweißverwertung diesen Spekulatiushupf mit frischen Cranberries daraus backen. 😍😋

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Die frischen Cranberries mit ihrem säuerlich herben Geschmack bilden einen tollen Kontrast zur Süße und den Gewürzen des Kuchens. Das Ganze ist eine richtige Geschmacksexplosion und benötigt keinen Guss oder Schokolade obendrauf. Etwas übergestäubter Puderzucker rundet den Kuchen perfekt ab.

Ihr habt gerade keine 3 Eiweiß übrig (Wie geht das in der Weihnachtsbäckerei?🤔😅) und auch keine im Gefrierschrank, dann nehmt statt der 3 Eiweiß einfach 2 ganze Eier.

Falls euch meine Gugelhupfform gefällt, dann bekommt ihr sie hier*. Es ist sehr schwer überhaupt schöne Formen in dieser Größe zu finden, diese gefällt mir jedoch sehr und die Handhabung ist einfach.

Viel Spaß mit dem Rezept und lasst mich unten in den Kommentaren gerne wissen wie er euch geschmeckt hat. 😊

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Zutaten für eine 16-18 cm Guglhupfform

Sahnerührteig
100 g Dinkelmehl 630
100 g Dinkelvollkornmehl
50 g Rohrohrzucker
50 g Honig
10 g Weinsteinbackpulver
1-2 TL Spekulatius Gewürz
1/2 TL Ceylon Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Msp Kurkuma
1 Prise Salz
150 g Sahne
3 Eiweiß (alternativ 2 Eier)

Außerdem
100 g frische Cranberries
Rohrohrpuderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und nur kurz mit dem Mixer verrühren. Die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben. Nun die Cranberries unterheben.
Eine 16 cm Guglhupfform fetten und mehlen und den Teig einfüllen. Falls ihr eine Silikon Guglhupfform* nehmt, dann wird sie nur beim allerersten Benutzen gefettet.

Auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Etwa 5-10 min in der Form abkühlen lassen, erst dann stürzen. Stürzt ihr ihn sofort kann er euch zerbrechen.
Den Kuchen nach dem Stürzen vollständig auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 15 sek / Stufe 4 verrühren. Die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und die Cranberries unterheben.
Eine 16 cm Guglhupfform fetten und mehlen und den Teig einfüllen. Falls ihr eine Silikon Guglhupfform* nehmt, dann wird sie nur beim allerersten Benutzen gefettet.

Auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Etwa 5-10 min in der Form abkühlen lassen, erst dann stürzen. Stürzt ihr ihn sofort kann er euch zerbrechen.
Den Kuchen nach dem Stürzen vollständig auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

Spekulatiushupf mit frischen Cranberries

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Spekulatiushupf mit frischen Cranberries“

  1. Liebe Johanna,
    durch Zufall auf Pinterest entdeckt, musste ich sofort auf das Rezept hüpfen. Hmmm, das klingt ja superfeintollgutschmatz :). Danke, wird nachgebacken – und ich nehme ihn auch sehr sehr gerne auf meine Pinwand mit.
    Eine wundervolle Weihnachtszeit
    Elisabeth

    1. Liebe Elisabeth,
      sorry dass dein Kommentar solange warten musste, er ist hier leider irgendwie untergegangen.
      Danke dir und viel Spaß mit dem Rezept. Lass ihn dir schmecken.
      Ich wunsche dir und deinen Lieben auch eine wunderbare Weihnachtszeit.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top