Leckere Sahne-Waffeln mit Beerensauce

Gestern habe ich euch schon kurz von unserem Griesheimer Stadtfest, dem Zwiebelmarkt, erzählt. Und heute geht es wieder darum. Ich liebe ja die kleinen Feste in unserer Kleinstadt hier. Da gibt es noch richtig Selbstgemachtes, wie den Schnaps, die Marmeladen und die Kuchen der Landfrauen zum Beispiel. Köstlich sag ich euch! Nachdem wir unsere Runde über den Zwiebelmarkt gedreht haben und unsere Bäuche mit Zwiebelkuchen und Federweißer oder Federrotem aus der Region, keine Supermarktplörre, gefüllt haben geht es auf dem Heimweg am Waffelstand vorbei! Das ist Pflicht! Kein Zwiebelmarkt ohne Waffeln! 😃

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Auf dem Griesheimer Zwiebelmarkt gibt es die weltallerbesten selbstgemachten Waffeln, die man sich vorstellen kann. Das muss ein Rezept noch aus Omas Zeiten sein, denn sie sind wirklich unschlagbar lecker! Wir essen immer die süße Variante, eine herzhafte mit Zwiebeln und Schinken gibt es aber auch, aber da ich ja außer Geflügel und Fisch kein Fleisch esse, fallen diese für mich flach.

Ich habe hier versucht ohne das Rezept zu kennen diese sündhaft leckeren, ultra gehaltvollen Waffeln vom Zwiebelmarkt nachzubacken. Und obwohl in meinem Rezept jede Menge Butter und Sahne drin ist, schmeckt man es ihnen nicht an. Sie sind scheinbar bei weitem nicht so gehaltvoll wie ihr Vorbild geworden. Aber richtig lecker das sind sie schon! Ihr solltet meine Sahne-Waffeln auf jeden Fall mal ausprobieren, hier wird es sie auch wieder geben auch wenn es nicht diesselben wie auf dem Zwiebelmarkt sind.

Ich weiß gar nicht ob man auf dem Zwiebelmarkt Toppings auf der Waffel haben kann, wir essen sie dort immer nur mit Puderzucker. Meinen Sahne-Waffeln hier habe ich ein ganz flott selbstgekochtes Sößchen aus Heidelbeeren und im Sommer selbst eingefrorenen Griesheimer Erdbeeren gegönnt und sie darin ertränkt. Ja wirklich ihr hättet meinen Teller sehen sollen! 😂 Bei mir muss immer alles in Sauce schwimmen! 😁 Und es war einfach nur köstlich!

Einzig und allein mein Waffeleisen ist blöd, es hat so viele Ritzen wo der Teig hinein läuft und das Putzen hinterher macht echt keinen Spaß. Fragt Sascha, das ist nämlich immer sein Part beim Waffelbacken und er flucht schon wenn ich das Wort Waffeln nur erwähne… 😂 Vielleicht habt ihr mir ja Tipps für tolle Waffeleisen ohne blöde Ritzen, sollte gerne gute Qualität sein, dann schreibt sie mir gern unten in die Kommentare.

Und nun viel Spaß mit meinem Rezept für leckere Sahne-Waffeln,
eure Johanna.

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Zutaten für etwa 15-20 Waffeln, je nachdem wie dick ihr sie ausbackt

Waffelteig
250 g weiche Butter
150 g Rohrohrzucker
100 g Sahne
4 Eier
250 g Dinkelmehl 630
10 g Weinsteinbackpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz

Beerensauce
150 g Heidelbeeren
150 g Erdbeeren (ich habe im Sommer frische Griesheimer Erdbeeren eingefroren und davon welche genommen)
30 g Rohrohrzucker
15 g Limettensaft

Außerdem
eine handvoll Heidelbeeren
etwas Rohrohrpuderzucker zum Bestäuben (mache ich im TM selbst, 20 sek / Stufe 10)

Für die Beerensauce die Heidelbeeren und die Erdbeeren mit dem Zucker und dem Saft in einen Topf geben und kurz aufkochen. Auf mittlerer Hitze etwa 10 min köcheln lassen. Danach mit dem Zauberstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren und warm halten.

Das Waffeleisen vorheizen.

Butter und Zucker mit dem Mixer mindestens 3 min zu einer cremigen Masse verrühren. Einzeln nacheinander die Eier dazugeben und verrühren. Dann die Sahne unterrrühren. Die trockenen Zutaten mischen und nach und nach dazugeben und alles nur kurz vermixen bis der Teig glatt ist.
Bei Rührteig mit Butter ist es wichtig, dass alle Teigzutaten die gleiche Temperatur vorm Verarbeiten haben, sonst verbinden sie sich nicht richtig miteinander. Deswegen rechtzeitig 1-2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank holen.

Zwei Esslöffel Teig in das Waffeleisen geben und goldbraun ausbacken. Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Sahne-Waffeln mit Heidelbeeren, Puderzucker und Beerensauce getoppt servieren.

Für die Beerensauce alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 min / 90 Grad / Stufe 2 erhitzen. Danach auf Stufe 8 bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Umfüllen, warm halten und den Mixtopf spülen.

Das Waffeleisen vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker in den Mixtopf geben und 3 min / Stufe 4 cremig rühren. Die Eier nach und nach zugeben und jeweils 5 sek / Stufe 4 unterrühren. Dann die Sahne zugeben und 10 sek / Stufe 4 einrühren. Die restlichen Zutaten für den Teig zugeben und 15 sek / Stufe 4 unterrühren.
Bei Rührteig mit Butter ist es wichtig, dass alle Teigzutaten die gleiche Temperatur vorm Verarbeiten haben, sonst verbinden sie sich nicht richtig miteinander. Deswegen rechtzeitig 1-2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank holen.

Zwei Esslöffel Teig in das Waffeleisen geben und goldbraun ausbacken. Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Sahne-Waffeln mit Heidelbeeren, Puderzucker und Beerensauce getoppt servieren.

Lust auf mehr Waffeln? Dann schaut euch doch mal meine anderen Waffelrezepte an:

Eiweißwaffeln – sehr lecker und perfekt zur Eiweißverwertung.

Leckere Vollkorn-Marmorwaffeln mit Schokoladensauce – einfach nur köstlich!

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Sahnewaffeln mit Beerensauce

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top