Kokos-Schoko-Eiweißkuchen

Heute habe ich ein ganz tolles Rezept für einen super leckeren Kokos-Schoko-Eiweißkuchen für euch. Dieser Kuchen eignet sich hervorragend zur Eiweißverwertung, denn gerade an Ostern fallen durch Eierlikör und Co. doch sehr viele Eiweiß an und man möchte doch nicht immer nur Makronen damit machen.

Kokos-Schoko-Eiweißkuchen

Bei mir fallen das ganze Jahr über immer sehr viele Eiweiß an, da ich oft nur Eigelb für meine Rezepte brauche. Die Eiweiße friere ich meist direkt ein um sie dann später irgendwann zu verwenden. Ich mache dann sehr gerne meine Amaretti oder meine Fiori di mandorla, die leider bisher noch nicht den Weg in den Blog gefunden haben, aber sicher irgendwann noch kommen. 🙂

Vor Kurzem hat Zorra vom Kochtopf Blog diesen tollen Kokos-Schoko-Eiweißkuchen gepostet und ich wusste sofort, dass ich den probieren MUSS. 😍 Ich habe ihn für euch mit Dinkel gebacken, die anderen Zutaten an meine üblichen angepasst, die Menge etwas erhöht und eine 20er Springform genommen und ich hab ihn im Ofen gebacken und euch die Angaben für den Ofen dazu geschrieben. Wenn ihr gerne in der Heißluftfritteuse backt dann schaut bei Zorra rein, bei ihr steht wie es geht. 🙂

Im Übrigen solltet ihr auf jeden Fall mal im Kochtopf Blog reinschauen, denn Zorra ist eines der Urgesteine unter den Foodbloggern und hat in den vielen Jahren eine beachtliche Menge an super tollen Rezepten umgesetzt.

Und nun viel Spaß mit diesem super einfachen und leckeren Rezept. 😊😘

Kokos-Schoko-Eiweißkuchen

Zutaten für eine 20er Springform

85 g Butter
100 g dunkle Schokolade
5 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Rohrohrzucker
75 g Dinkelmehl 630
175 g Kokosflocken
1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter schmelzen, aber nicht heiß werden lassen.

Die Schokolade mit dem Messer grob hacken.

Das Eiweiss mit dem Salz und der Hälfte des Zuckers mit dem Mixer aufschlagen bis es fest ist. Das kann man prüfen indem Spitzen stehen bleiben wenn man die Rührstäbe herauszieht. Ich drehe auch gerne den Mixbecher oder die Schüssel einfach um, wenn sich da nichts rührt ist es fest.

Mehl, Kokos, gehackte Schokolade, restlichen Zucker und Vanille miteinander vermischen und mit einem Spatel unter den Eischnee heben. Zum Schluss die flüssige Butter vorsichtig unter den Teig heben.

Die Springform am Boden mit Backpapier belegen und am Rand buttern.
Den Teig in die Springform streichen, die Oberfläche dabei gerne wild gestalten, und auf mittlerer Schiene etwa 30 min backen.
Stäbchenprobe machen.

Die Springform aus dem Ofen nehmen, den Rand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit Rohrohrpuderzucker bestäubt servieren.

Kokos-Schoko-Eiweißkuchen

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Kokos-Schoko-Eiweißkuchen“

    1. Danke dir liebe Zorra für das tolle Rezept. 😊😘
      Ich wünsche dir auch ein tolles Osterfest mit deinen Lieben. 💮🐰🐣🥚

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht