Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Oh wie sehr wir Erdbeeren lieben! Und endlich geht so langsam die Saison der heimischen Erdbeeren wieder los. Ganz schön spät dieses Jahr, aber kein Wunder bei dem Wetter. Aber wir wohnen mitten im Anbaugebiet und können die ganze Saison über aus dem vollen schöpfen. Mit den ersten heimischen Erdbeeren habe ich diesen köstlichen Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln gebacken und die Sonne auf den Teller geholt, wenn sie sich schon nicht blicken lässt. Und ich sage euch dieser Kuchen ist so sooo wahnsinnig cremig, fruchtig, nussig und sommerlich lecker!

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln
Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln
Der Teig schmeckt herrlich nussig und aromatisch

In meinen Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln habe ich Dinkelvollkorn geschmuggelt und zwar ohne, dass es einer merken würde. Glaubt ihr nicht? Ist aber so. Denn gerade bei Mürbteig und Streuseln kann man Vollkorn am allerbesten einsetzen ohne, dass es einer merken würde. Der Boden und die Streusel schmecken ein wenig kerniger beziehungsweise nussiger, sodass jeder denkt ihr habt Nüsse in den Teig gegeben. Probiert es aus, ihr werdet es sehen. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass uns Mürbteig und Streusel mittlerweile mit Vollkorn viel besser schmecken, weil es einfach aromatischer und nussiger schmeckt und ganz nebenbei auch noch gesünder ist.

Das Vollkornmehl habe ich mit meiner Mockmill 100** selbst gemahlen, aber ihr könnt natürlich auch gekauftes nehmen. Das selbst mahlen geht mit der Mockmill 100 so easy und macht so viel Spaß, frischeres Mehl bekommt ihr nirgends.

Der Kuchen schmeckt wunderbar cremig durch den Sahnequark, der Boden und die Streusel sind herrlich nussig und dazu dann die Erdbeeren und Himbeeren. Ein Traum!

Weil ich es aber nicht nur lecker sondern auch einfach liebe sind Boden und Streusel ein Teig und somit ist der Kuchen ratzifatzi gemacht. Nur das Abkühlen dauert länger, weshalb man ihn am besten schon am Vortag zubereitet.

Blogevent CLXXV – Erdbeerliebe

Ich bin zum ersten Mal Gastgeberin bei Zorras Blogevent, es ist schon das 175., und mein Thema ist natürlich, wie könnte es auch anders sein, „Erdbeerliebe„. Meinen Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln reiche ich natürlich zu diesem Event ein und bin schon sehr gespannt was für Rezepte da so zusammenkommen, denn Erdbeeren liebt doch jeder, oder?

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim nachbacken und lasst mich unbedingt wissen wie der Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln bei euch und euren Lieben angekommen ist.
Eure Johanna

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Zutaten für eine 18er Springform*

Mürbteig
85 g Butter, zimmerwarm
140 g Dinkelvollkornmehl (ich habe meins mit meiner Mockmill 100** aus dem ganzen Korn selbst fein gemahlen)
30 g Rohrohrzucker
10 g Weinsteinbackpulver
1/4 TL gemahlene Vanille*
1 EL Amaretto (alternativ kaltes Wasser)
1 Prise Salz

Füllung
350 g Quark 40%
80 g Rohrohrzucker
1 Ei
1 EL Speisestärke
1 Msp gemahlene Vanille
1 Prise Salz

100 g Erdbeeren
100 g Himbeeren

Außerdem
Puderzucker zum Bestäuben
ein paar Erdbeeren und Himbeeren zum dekorieren

Ankarsrum Assistent Original 10 % Rabatt*

auf den gesamten Einkauf im Ankarsrum Online Shop, *ausgenommen sind Promotionartikel und Werbemaßnahmen
Rabatt
Über diesen Link erhaltet ihr mit dem Rabattcode DINKELLIEBE_10 ganze 10 % Rabatt im Ankarsrum Onlineshop.

Getreidemühle Mockmill 100**


Startet noch heute und genießt den vollen Geschmack des frisch gemahlenen Getreides.
Empfehlung
Biovegan Bio Bourbon- Vanille, Vanille gemahlen aus Madagaskar, volles Aroma in wiederverschließbarem Glas, Vanillepulver mit fein-süßem Geschmack 15g
Master Class Antihaft-Springform mit losem Boden, Stahl, Grau, 18 cm

Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zubereitung

Für den Mürbteig die zimmerwarme Butter mit Mehl, Zucker, Backpulver und Vanille in die Rührschüssel der Anka geben und auf mittlerer Stufe mit den Rührbesen zu einer krümeligen Masse rühren. Den Amaretto zugeben und weiter rühren bis sich alles miteinander verbindet.

Den Teig in zwei Teile, ein Viertel und drei Viertel groß, aufteilen. Beide Teile abgedeckt mindestens 60 min im Kühlschrank kalt stellen.
Wenn es schneller gehen muss, kann man den Teig auch 30 min in den TK legen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Erdbeeren und die Himbeeren waschen und putzen. Die Erdbeeren je nach Größe halbieren, vierteln oder achteln. Beides beiseite stellen.

Eine 18er Springform* am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den größeren Teil des Teiges in die Springform drücken und einen Rand hochziehen. Die Springform mit dem Boden wieder in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung die Flüssigkeit vom Sahnequark abgießen und den Quark in die Rührschüssel der Ankarsrum Assistant geben. Zucker, Ei, Speisestärke, Vanille und Salz zugeben und mit den Schneebesen auf niedrigerer Stufe kurz miteinander verrühren.

Die Quarkmasse auf den Boden in die Form gießen und dann nacheinander erst die Erdbeeren, danach die Himbeeren darauf verteilen.

Nun den kleineren Teil des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Kuchen verstreuseln.

Auf mittlerer Schiene etwa 50 min backen. Bei gekippter Backofentür langsam abkühlen lassen, damit er nicht zu stark zusammenfällt.
Keine Angst wenn er zuerst noch wackelt, das ist bei Käsekuchen so, er festigt sich wenn er abkühlt.

Nach dem Abkühlen für mindestens 2-3 Stunden, besser aber über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und mit frischen Beeren dekorieren. Gut gekühlt servieren.

Dieser Käsekuchen ist wirklich ein Traum. Ein wenig leichter, weil ohne Mürbteig und Streusel, ist dieser köstliche Käsekuchen.

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

**Affiliatelink/Werbelink/Rabattcode: Wenn ihr über diesen Link/mit diesem Rabattcode kauft könnt ihr mich dabei ein wenig unterstützen die Kosten für den Blog zu tragen. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich bedanke mich herzlichst im Voraus für eure Unterstützung!

4 Kommentare zu „Erdbeer-Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln“

  1. Renate Neumann

    Hallo Johanna,
    Hatte 3x Newsletter. Habe mich bei zwei ausgetragen. Hoffe dass ich auch weiterhin Rezepte bekomme?
    Freue mich schon aufs Nachbacken..
    LG Renate

    1. Liebe Renate,
      wenn du dich für alle einträgst dann bekommst du auch alle. 🙂 Du musst den für dich richtigen auswählen damit es für dich passt. Einer reicht dann eigentlich auch.
      Sascha sagt gerade so wie es aussieht hast du dich komplett abgemeldet vom Newsletter. Melde dich dann einfach nochmal bei dem für dich relevanten Newsletter an und dann bekommst du nur einen und dann passt das. 🙂
      Viel Spaß beim Nachbacken.
      Liebe Grüße
      Johanna

  2. Ich habe den Kuchen gestern Abend nach Veröffentlichung auf Facebook spontan gebacken und anstatt frischer Beeren gefrorene Himbeeren genommen. Mit dem Tipp von Johanna: Speisestärke zu den Beeren um die Flüssigkeit zu binden bin ich super zurecht gekommen. Backzeit etwa 5-10 Minuten drauf. Alles andere wie gehabt. Habe anstatt 40% Quark 20% genommen. Hat einwandfrei funktioniert. Und er war sooooooooo lecker ❤

    1. Liebe Lila,
      ich freu mich so über dein tolles Feedback und dein Kuchen sah wirklich richtig schön lecker aus, hab ihn ja auf FB bewundern dürfen. 🙂
      Danke dir!
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an!

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr und bleibe immer auf dem Laufenden. 😊