Wandelbarer Käsekuchen

An meinem Käsekuchen habe ich ein Weilchen gearbeitet und geschraubt bis er endlich perfekt für mich war. Ich mag Käsekuchen nicht luftig sondern richtig schön cremig im Mund muss er sein. Dazu mein Joghurt-Ölteig, zu dem ich euch hier schon einmal ein wenig erzählt habe, und die Welt ist perfekt wenn ich ein Stück davon genießen kann.

Wandelbarer Käsekuchen

Mittlerweile gibt es ihn öfters im Jahr bei uns, in verschiedenen Varianten. Hier möchte ich euch mein Grundrezept verraten plus ein paar Variationsmöglichkeiten. Ich hoffe ihr seid genauso angetan wie wir.

Wandelbarer Käsekuchen

Zutaten für eine 20er Springform

Joghurt-Ölteig
40 g Naturjoghurt
10 g Milch
10 g Öl
30 g brauner Rohrohrpuderzucker
1 Prise gemahlene Vanilleschote
1 Prise Salz
50 g Dinkelmehl 630
50 g Dinkelvollkornmehl
3-4 g Weinsteinbackpulver

Füllung
250 g Magerquark
100 ml Sahne
25 g geschmolzene Butter
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
30 g Dinkelmehl 630

Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung Quark, Sahne, Butter, Zucker, Salz und Ei mit dem Mixer gut aufschlagen. Das Mehl nach und nach untermixen.

Für den Teig Joghurt, Milch, Öl, Zucker, Vanille und Salz gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in die gefettete Springform geben und einen Rand hochziehen.

Die Füllung in die Form auf den Boden gießen.

Den Kuchen in den Ofen geben und etwa 50 min backen. Er soll schön hell bleiben.

Den Kuchen sofort ringsherum vom Rand lösen damit er nicht einreißt. Bei gekippter Backofentür langsam abkühlen lassen, damit er nicht zu stark zusammenfällt.

Den Kuchen am besten einen Tag vor Verzehr zubereiten und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Dann schmeckt er am besten.

Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung Quark, Sahne, Butter, Zucker, Salz und Ei in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 4 verrühren. Das Mehl zugeben und weitere 20 sek / Stufe 4 darunter mischen.

Für den Teig Joghurt, Milch, Öl, Zucker, Vanille und Salz in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 4 verrühren.
Mehl mit Backpulver mischen, dazu geben und 3 min / Knetstufe zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in die gefettete Springform geben und einen Rand hochziehen.

Die Füllung in die Form auf den Boden gießen.

Den Kuchen in den Ofen geben und etwa 50 min backen. Er soll schön hell bleiben.

Den Kuchen sofort ringsherum vom Rand lösen damit er nicht einreißt. Bei gekippter Backofentür langsam abkühlen lassen, damit er nicht zu stark zusammenfällt.

Den Kuchen am besten einen Tag vor Verzehr zubereiten und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Dann schmeckt er am besten.

Weitere Variationen

Apfel-Käsekuchen
300 g Äpfel, geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
Die Apfelspalten auf den Boden geben und die Füllung darüber gießen.

Aprikosen-Käsekuchen
300 g Aprikosen, halbiert und entsteint
Die Aprikosenhälften auf den Boden geben und die Füllung darüber gießen.

Birnen-Käsekuchen (auf den Bildern im Beitrag)
300 g Birnen, geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
Die Birnenspalten auf den Boden geben und die Füllung darüber gießen.

Heidelbeer-Käsekuchen
150 g Heidelbeeren
Die Heidelbeeren auf der Füllung verteilen.

Maronen-Käsekuchen
100 g Maronencreme
Die Creme gleichmäßig auf den Boden streichen und die Füllung darüber gießen.

Rhabarber-Käsekuchen
300 g Rhabarber, geputzt und in 1-2 cm große Stücke geschnitten
Den Rhabarber kurz vorgaren, dann auf dem Boden verteilen und die Füllung darüber gießen.

Zwetschgen-Käsekuchen
300 g Zwetschgen, halbiert und entsteint
Die Zwetschgenhälften auf den Boden geben und die Füllung darüber gießen.

Wandelbarer Käsekuchen

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Wandelbarer Käsekuchen“

  1. Soooo heute wurde dieses Rezept auserkoren gebacken zu werden. Es wurde mit einem Thermomix Klon gemacht. Ergebnis top, Geschmackstest steht noch aus. Danke liebe Johanna für die Idee.
    Ela

    1. Liebe Michaela,
      ich freue mich sehr, dass du ihn nachgebacken hast und über das super schöne Feedback. Hab ihn ja vorhin bei FB gesehen und er sieht richtig lecker aus. Lasst ihn euch schmecken. 😊❤️💕

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top