Unverschämt leckere Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Mini-Nusshörnchen sind mir schon so oft beim Stöbern auf Pinterest begegnet. Sie scheinen förmlich auf jedem Foodblog, den es gibt, vertreten zu sein. Und immer wenn ich sie sehe lachen sie mich tierisch an. Also habe ich mir die Rezepte angeschaut und es liegt eigentlich immer dasselbe Rezept zugrunde. Ich habe es nach meinem Geschmack umgebaut und noch ein paar extra gute Zutaten hineingegeben. Entstanden ist meine eigene Variante, die so unverschämt lecker ist dass man die Finger nicht mehr davon lassen kann.

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Am Mittwoch habe ich euch davon erzählt, dass ich mich in nächster Zeit ein wenig mehr den dunkleren Mehlen zuwenden möchte. Und das habe ich bei diesem Rezept auch gleich wieder getan. Im Teig ist nur Dinkelvollkornmehl und glaubt mir das wird keiner merken! Denn das Dinkelvollkornmehl passt mit seinem nussigen Geschmack so perfekt zur Nussfüllung. Einfach herrlich!

Und wer jetzt noch immer nicht davon überzeugt ist diese Teilchen mit Dinkelvollkornmehl zu backen, der kann natürlich auch einfach helles Mehl nehmen. Aber ich sage immer: Bevor man nicht gekostet hat und es dann tatsächlich nicht schmeckt, darf man auch nicht sagen, dass es nicht schmeckt. 😝

Denkt nicht lange darüber nach ob das mit Vollkorn wirklich schmecken kann, verwerft eure negativen Gedanken über Gebäck aus Vollkorn und probiert es einfach mal. Ihr werdet es nicht bereuen. Traut euch ran. Die Vollkorn Mini-Nusshörnchen beißen nicht, aber ihr werdet sie anknabbern und vernaschen. Und wenn ihr nicht aufpasst besteht akute Suchtgefahr! hihi 😄

Bei uns waren die Teilchen jedenfalls ratzfatz leer und hatten keine lange Überlebenschance. Wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich gleich die doppelte Portion gemacht. 😅

Beim Zucker reicht bestimmt auch weniger, das werde ich beim nächsten Mal testen und hier entsprechend anpassen.

Ich wünsche euch viel Freude mit dem Rezept.

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Zutaten für 32 Mini-Nusshörnchen

Teig
150 g Dinkelvollkornmehl
100 g weiche Butter
100 g Frischkäse
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz

Füllung
60 g Haselnüsse, geröstet, geschält und gemahlen (siehe Anmerkung – diese zum Lesen aufklappen)
50 g Rohrohrzucker
50 g Vollrohrzucker
10 g Kakao
1 TL Ceylon Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz

Für die Füllung benötigt ihr geröstete, geschälte, gemahlene Haselnüsse. Diese gibt es nur schwer fertig zu kaufen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten sie selbst herzustellen:

  • Ihr könnt bereits geröstete und geschälte Haselnüsse kaufen, die gibt es ganz oder gehackt. Diese müsst ihr dann nur noch selbst mahlen (Thermomix 5 sek / Stufe 9, oder eine andere Küchenmaschine, die Nüsse zerkleinern kann).
  • Oder aber ihr nehmt gemahlene Haselnüsse, röstet sie kurz in der Pfanne bis sie leicht Farbe bekommen und anfangen zu duften und lasst sie wieder abkühlen.
  • Ihr könnt aber auch einfach ganze Haselnüsse nehmen und sie im Backofen bei 180 Grad 10-12 min rösten. Ab und zu umrühren, herausnehmen und abkühlen lassen. Nun die Häutchen von den Nüssen reiben. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:
      • Die Haselnüsse zwischen den Handflächen reiben und so die Schalen entfernen.
      • Oder die Haselnüsse in ein Geschirrtuch legen, das Geschirrtuch an den Zipfeln zusammen nehmen und dann die Nüsse aneinander reiben. Dadurch lösen sich auch die Häutchen.
      • Oder, so mache ich es am liebsten, ihr gebt die Haselnüsse in ein Nudelsieb und reibt sie dort mit der Hand durch das Sieb. Auch das löst die Häutchen und funktioniert sehr gut.

Natürlich könnt ihr auch die einfachen gemahlenen Haselnüsse nehmen ohne sie zu rösten, aber es macht geschmacklich einen riesigen Unterschied ob sie geröstet sind oder nicht.

Die Zutaten für den Teig mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. In ein Schüsselchen mit Deckel legen und mindestens 1 Std im Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig nach dem Kühlen in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte zurück ins Schüsselchen geben und wieder kalt stellen. Die andere Hälfte noch einmal kurz durchkneten, damit der Teig geschmeidig wird, und zu einer Kugel formen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Die Zutaten für die Füllung in einem Schälchen miteinander vermischen. Die Hälfte auf die Arbeitsfläche geben und die Teigkugel darauf geben. Auf der Füllung rund ausrollen, etwa 25-30 cm Durchmesser, und dabei immer wieder wenden. So wird der Teig mit der Füllung quasi komplett paniert.
Nun den Teig mit einem Messer, ich habe einfach meinen Teigabstecher genommen, in 16 „Tortenstücke“ teilen. Die „Tortenstücke“ von der breiten Seite her aufrollen und leicht zu Hörnchen biegen. Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Die Hörnchen gehen nicht groß auf und können somit alle auf einem Backblech platziert werden.

Auf der mittleren Schiene 12-15 min backen.

Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen.
In einer Plätzchendose könnt ihr sie ein paar Tage lagern, aber glaubt mir dazu kommt es gar nicht erst. 😄😋

Die Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe zu einem glatten Teig verkneten. In ein Schüsselchen mit Deckel legen und mindestens 1 Std im Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig nach dem Kühlen in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte zurück ins Schüsselchen geben und wieder kalt stellen. Die andere Hälfte noch einmal kurz durchkneten, damit der Teig geschmeidig wird, und zu einer Kugel formen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Die Zutaten für die Füllung in einem Schälchen miteinander vermischen. Die Hälfte auf die Arbeitsfläche geben und die Teigkugel darauf geben. Auf der Füllung rund ausrollen, etwa 25-30 cm Durchmesser, und dabei immer wieder wenden. So wird der Teig mit der Füllung quasi komplett paniert.
Nun den Teig mit einem Messer, ich habe einfach meinen Teigabstecher genommen, in 16 „Tortenstücke“ teilen. Die „Tortenstücke“ von der breiten Seite her aufrollen und leicht zu Hörnchen biegen. Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Die Hörnchen gehen nicht groß auf und können somit alle auf einem Backblech platziert werden.

Auf der mittleren Schiene 12-15 min backen.

Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen.
In einer Plätzchendose könnt ihr sie ein paar Tage lagern, aber glaubt mir dazu kommt es gar nicht erst. 😄😋

Tipp
Wer jetzt noch immer nicht davon überzeugt ist diese Teilchen mit Dinkelvollkornmehl zu backen, der kann natürlich auch einfach helles Mehl nehmen. Aber ich sage immer: Bevor man nicht gekostet hat und es dann tatsächlich nicht schmeckt, darf man auch nicht sagen, dass es nicht schmeckt. 😝

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Unverschämt leckere Mini-Nusshörnchen mit gerösteten Haselnüssen“

  1. Das hört sich wirklich sehr lecker an – auch perfekt für die Weihnachtszeit. Ich werde es am Wochenende gleich mal testen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top