Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Meinen Lieblingskarottenkuchen kennt ihr ja bereits. Den lieben wir sehr und ich backe ihn schon seit Jahren immer wieder liebend gern. Er gehört für uns zur Osterzeit einfach dazu und dieses Jahr habe ich ihn natürlich auch wieder gebacken, aber ich wollte auch mal etwas Neues ausprobieren. Und so habe ich mir einen Karottenhupf mit Cheesecakefüllung einfallen lassen. Der ist ja sowas von lecker geworden! 😍😋

Werbung

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Fluffig weicher, leckerster Rührteig mit Karotten und darin eine fantastische Cheesecakefüllung mit Limette! Wooaaah klasse! Eins ist sicher: Das war nicht der letzte Gugelhupf mit Cheesecakefüllung, den ich gemacht habe! ❤️

Und absolut einfach anzurühren ist er auch. Wichtig ist nur, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben, damit sich der Rührteig gut verbindet und dass man die Butter zu Beginn mit dem Zucker ausreichend cremig und luftig rührt. Wenn dann das Mehl drin ist darf man nicht mehr lange rühren, sonst wird er zäh. Viel mehr gibt es aber auch nicht zu beachten, aber das ist doch wirklich einfach. Und sooooo lecker, überzeugt euch selbst!

Der Karottenhupf mit Cheesecakefüllung schmeckt übrigens nicht nur an Ostern lecker, sondern das ganze Jahr über. 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept.

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Zutaten für eine 16-18 cm Guglhupfform*

Rührteig
50 g Butter
70 g Rohrohrzucker
2 Eier
100 g Dinkelmehl 630
70 g Haselnüsse, geröstet
7 g Weinsteinbackpulver
1/2 TL Ceylon Zimt*
1 Msp gemahlene Vanille
1 Prise Salz
100 g Karotten, geschält

Cheesecakefüllung
150 g Frischkäse
30 g Puderzucker (mache ich selbst aus Rübenzucker, TM 20 sek / Stufe 10))
15 g Limettensaft
5 g Speisestärke
1 Msp gemahlene Vanille

Werbung

Außerdem
Rohrohrpuderzucker zum bestäuben (mache ich selbst aus Rohrohrzucker)

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann freue mich auf deinen Kommentar.
Auf Social Media kannst du deine Bilder mit @dinkelliebe markieren, wenn du sie mir zeigen möchtest. Komm auch gern in meine FB Gruppe und zeige dein Ergebnis dort, ich freue mich auf dich.

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

Karottenhupf mit Cheesecakefüllung

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

4 Kommentare zu „Karottenhupf mit Cheesecakefüllung“

  1. Habe das Rezept heute ausprobiert und leicht abgewandelt: Zur Hälfte Dinkelvollkornmehl verwendet, Zucker mit halb Kokosblütenzucker und Xylit ersetzt, Frischkäse 2/3, 1/3 Magerquark, 150g Karotten statt 100g. Eine kleine Gugelhopfform hatte ich leider nicht, hat aber perfekt in eine 18er-Springform gepasst mit einer Schicht Kuchen, Schicht Frischkäse und wieder Schicht Kuchen. Der Kuchen ist wunderbar geworden, wir mussten ihn natürlich gleich probieren, nachdem er einigermassen abgekühlt war. Durch das Vollkornmehl ist er intensiv im Geschmack, fluffig und saftig zugleich. Er wird Morgen wahrscheinlich noch besser, weiss nur nicht, ob er so lange hält 😉 Danke für das tolle Rezept!

    1. Liebe Nadja,
      ich freue mich, dass dir mein Rezept so eine Inspiration war. Ich habe deinen tollen Kuchen ja bei Instagram bewundern können. Lasst ihn euch schmecken und dankeschön für den lieben Kommentar. ❤️
      Liebe Grüße
      Johanna

  2. Liebe Johanna,
    ich habe deinen Karottenhupf (mit ein paar Abwandlungen) als kleine Muffins gebacken. Ich muss echt sagen sie sind sooo gut geworden und wurden sicherlich nicht das letzte Mal gebacken! Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Bettina

Werbung

Nach oben scrollen
Verpasse keinen Beitrag mehr

Melde dich für meinen Newsletter an!​