Karottenkuchen mit Frischkäseglasur

Karottenkuchen schmeckt eigentlich das ganze Jahr über, aber für mich ist er ein typisches Standart Ostergebäck das einfach dazu gehört zur Osterzeit. Und weil ein Karottenkuchen auf keinem Ostertisch fehlen darf habe ich hier meinen Karottenkuchen mit Frischkäseglasur für euch.

Karottenkuchen mit Frischkäseglasur

Er ist mit Biskuitmasse, Nüssen und ohne zusätzliches Fett, was ihn sehr sehr locker und saftig macht. Bei den Nüssen hatte ich eine Mischung aus Mandeln, Hasel- und Walnüssen zu gleichen Teilen. Ihr könnt da nehmen was ihr wollt, worauf ihr Lust habt oder was eben gerade im Haus ist.

Für den Biskuitteig werden die Eier nicht getrennt sondern im Ganzen mit dem Zucker und dem Salz weiß schaumig aufgeschlagen. Das habe ich schon damals in der Schule so gelernt und mache es seither nur so, denn diese Methode ist einfach und gelingsicher. Ich verstehe bis heute nicht warum Leute sich die Mühe machen die Eier getrennt aufzuschlagen. 🙂😉

Die Frischkäseglasur mit dem Limettensaft gibt dem Ganzen eine frische Leichtigkeit und schmeckt so leckerlich am liebsten könnte man sie pur naschen.

Natürlich ist auch dieser Kuchen, wie ihr es von mir gewohnt seid, nicht übermäßig aber dennoch ausreichend süß. 😊

Für dieses Rezept gebe ich euch keine Thermomix Anleitung, da er in meinen Augen einfach nicht befriedigend Eier aufschlagen kann. Dafür werden sie mit meinem Mixer grandios. Ich setze den TM nicht krampfhaft für alles ein, wenn ich weiß ein anderes Gerät kann das besser.

Karottenkuchen mit Frischkäseglasur

Zutaten für eine 20er Springform

Teig
3 Eier
90 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
1 EL Limettensaft
120 g Nüsse, gemahlen (ich hatte Mandeln, Hasel- und Walnüsse zu gleichen Teilen)
30 g Dinkelmehl 630
1/2 Pk Weinsteinbackpulver
1 TL Zimt
1/2 TL getrocknete Orangenschale
120 g Karotten, geschält und gerieben (auf der Reibe oder im TM 10 sek / Stufe 5)

Frischkäseglasur
200 g Frischkäse
1 EL Limettensaft
1 MSP gemahlene Vanille
50 g Puderzucker

Deko
Marzipankarotten
gehackte Nüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker und dem Salz mindestens 5 min mit dem Mixer weiß schaumig schlagen, den Limettensaft zugeben und kurz unterrühren.

Nüsse, Mehl, Backpulver, Zimt und getrocknete Orangenschale miteinander vermischen und mit einem Spatel vorsichtig unter die Eimasse heben. Zuletzt die Karotten vorsichtig unterheben.

Eine Springform am Boden mit Backpapier auskleiden, den Rand nicht fetten! und den Teig hinein geben. Bei Biskuit wird die Springform nicht gefettet damit der Teig schön hochklettern kann.

Auf mittlerer Schiene 30 min backen. Stäbchenprobe machen.
Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Für die Glasur Frischkäse, Limettensaft und Vanille mit dem Mixer glatt rühren. Den Puderzucker nach und nach unterrühren. Die Glasur auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und mit Marzipankarotten und den gehackten Nüssen dekorieren.

Karottenkuchen mit Frischkäseglasur

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Karottenkuchen mit Frischkäseglasur“

  1. Hallo,

    ich habe schon bestimmt mehr als 15 Karotten Kuchen Rezept ausprobiert.
    Natürlich das hier auch. Es ist mein Nummer 1 und schon bestimmt 3-4 mal gebacken mit und ohne Frischkäse auch. Einfach fantastisch.

    Danke für dein Rezept
    LG

    1. Liebe Anita,
      das freut mich aber zu hören. 😊💕 Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.
      Liebe Grüße
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top