Easy Peasy Hefezopf

Es ist mal wieder an der Zeit für ein Easy Peasy Rezept und was passt zu Ostern besser als ein schöner Hefezopf. Also habe ich hier für euch das Rezept für einen Easy Peasy Hefezopf. 🙃 Ich weiß die Easy Peasy Fraktion hatte sich schon lange ein Zopfrezept gewünscht und wartet schon ungeduldig darauf.

Easy Peasy Hefezopf

Ich habe eigentlich ein ganz anderes Grundrezept für Hefeteig, das ich schon in der Schule so gelernt habe und auf Dinkel und lange Garen umgebaut habe. Dieses Grundrezept ist bei allen meinen Hefegebäcken die Grundlage und wird immer mal wieder ein wenig abgewandelt.

Die Grundlage für dieses Rezept hier ist allerdings das Rezept für Hefezopf von Dr. Oe. Vor ein paar Wochen hat in einer Backgruppe jemand dieses Rezept auf wenig Hefe und lange Gare umgebaut und so davon geschwärmt, dass ich mir das Original mal angeschaut habe. Es ist komplett anders als mein Grundrezept und ich fand es interessant, dass hier mit Sahne statt Milch und Butter gearbeitet wird. Also beschloss ich es auf Dinkel, lange Garen und gute Zutaten umzubauen. 🙂

Und hier seht ihr nun das Ergebnis. Ein Hefezopf der richtig langfaserig ist. Beim ersten Backversuch haben wir gleich lauwarm gekostet und ich konnte extrem lange Fasern abziehen, ich hätte den ganzen Zopf abwickeln können. Für diese Fotos hier habe ich den Zopf leider abkühlen lassen und dann klappt das nicht mehr so. Ich wollt es so gern auf Fotos einfangen, schade.

Eigentlich wollte ich bei diesem Rezept keine Bildanleitung machen, weil es sooo viele verschiedene Arten gibt zu flechten und tausende von Videos im Netz, die zeigen wie es geht. Und eigentlich kann doch jeder mit 3 Strängen flechten, zumindest jede Frau mit langen Haaren, oder? Aber ich wurde sooo lieb darum gebeten es doch zu tun, dass ich mich habe erweichen lassen. Ich hoffe, liebe Heidi, und auch ihr anderen könnt etwas mit der Bildanleitung anfangen. 🙂😘

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und bin schon sehr gespannt auf wie vielen Ostertischen der Easy Peasy Hefezopf landen wird. 😊💕

Easy Peasy Hefezopf

Zutaten für einen süßen Hefeteig mit einem  Teiggewicht von 981 g / 1 großer Hefezopf

Hauptteig
500 g Dinkelmehl 630
80 g Rohrohrzucker
7,75 g Flohsamenschalen
1,72g Bio Trockenhefe oder
1,33g Trockenhefe
1/2 TL gemahlene Vanille
230 g Sahne, kühlschrankkalt
20 g Orangensaft, kühlschrankkalt
2 Eier, kühlschrankkalt
1 Eiweiß, kühlschrankkalt

10 g Salz

Eistreiche
1 Eigelb
2 EL Sahne

Zum Bestreuen
Hagelzucker oder gestiftelte Mandeln

Die kalten Zutaten sind nötig, da sich der TM beim Kneten stark erhitzt und dadurch die Teigtemperatur zu hoch würde. Knetet ihr per Hand oder mit einer anderen Maschine ist das nicht nötig.

Zubereitung

Alle Zutaten, außer das Salz, im Thermomix 1 min / Stufe 1 vermischen, dann 4 min / Knetstufe zu einem glatten Teig verkneten. Nun das Salz zugeben und 2 min / Knetstufe weiter kneten.

Den Teig in eine geölte Teigwanne oder Schüssel mit Deckel geben und 10-12 Std bei 19-21 Grad zur Gare stellen. Nach den ersten 90 min dehnen und falten.

Easy Peasy Hefezopf

Den Teig schonend auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, 3 Teiglinge abstechen und zu Zylindern formen. Etwa 10 min entspannen lassen und dann zu 3 Strängen ausrollen. Sollten sie sich immer wieder zusammen ziehen und „störrisch“ sein, lasst sie nochmal kurz entspannen. Die Stränge sollten die gleiche Länge haben und gleich dick sein.

Die 3 Stränge an einem Ende leicht zusammendrücken. Das muss jetzt noch nicht schön sein und soll nur das Ende sichern. Nun legt ihr den rechten Strang über den mittleren, danach wird der linke Strang über den mittleren gelegt. Und jetzt wieder den rechten über den mittleren und wieder den linken über den mittleren und immer so weiter abwechselnd rechts und links den Strang über die Mitte legen bis ihr am Ende des Hefezopfes angekommen seid. Versucht dabei gleichmäßig zu arbeiten. Mit der Handkante drückt ihr nun das Ende zusammen (Bild links unten in der Ecke) und schiebt es unter den Zopf. Nun könnt ihr das obere Ende nochmal öffnen und schön bis zum Ende flechten, auch mit der Handkante zusammendrücken und unter den Zopf schieben.

Die Eistreiche anrühren und den Zopf damit bestreichen.

Den Zopf mit einem großen Bräter abdecken oder in ein tiefes Blech setzen und ein zweites tiefes Blech verkehrtherum als Deckel obendrauf setzen. Etwa 120 min Stückgare bei 23 Grad.

Währenddessen den Ofen mit Backblech, Backstein oder Backstahl auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Zopf nochmals mit der Eistreiche bestreichen, mit Hagelzucker oder Mandelstiften bestreuen und bei 200 Grad ohne Schwaden einschießen. Die Temperatur sofort auf 180 Grad runter regeln und 30 min backen.

Easy Peasy Hefezopf

Teile diesen Beitrag 🙂

4 Kommentare zu „Easy Peasy Hefezopf“

  1. Dieser Zopf schmeckt wirklich toll. Der Dinkel macht den Geschmack kräftiger und auch am 2. Tag hat der Zopf super geschmeckt, da er nicht trocken wurde. Tolles Rezept, werde ich jetzt immer backen, wenn es ein Zopf werden soll! Danke für dieses tolle Rezept

    1. Liebe Ute, du glaubst ja gar nicht wie sehr ich mich über deine Rückmeldung freue. 🙂
      Ja gell mit Dinkel ist es einfach leckerer. Geht mir bei Allem so, egal ob Hefeteig, Pizza oder Brot, alles schmeckt besser. 🙂 Weizengebäck schmeckt dagegen so „leer“ finde ich.

      1. Da hast du recht! Auch meine Freundinnen, die den Hefezopf gestern probieren durften finden ihn einfach geschmacklich besser und runder und ich finde er ist heute nicht trocken und noch gut zu essen

        1. Das freut mich so sehr. 🙂
          Du kannst die Scheiben auch kurz in die Mikrowelle legen dann sind sie wieder warm und fluffig. 🙂 Machen wir mit Hefegebäck ab dem 2. Tag immer so. 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top