Aprikosen-Samt-Marmelade

Eine meiner allerliebsten Marmeladen ist die Aprikosen-Samt-Marmelade. Sie ist extra aromatisch und samtig weich. ❤️ Für mich der Himmel auf einem frisch gebackenen Brötchen oder einer warmen Scheibe Brot.

Aprikosen-Samt-Marmelade

Aprikosen-Marmelade eignet sich nicht nur als Brotaufstrich, sondern auch zum aprikotieren von Kuchen, für Kuchenfüllungen, Salatsaucen und auch zum aromatisieren von Saucen und warmen Speisen. Ein Hochgenuss sag ich euch.

Achtet bei den Aprikosen auf ein schön fruchtiges Aroma und dass sie bereits schön reif sind. Am allerbesten vom Geschmack finde ich die deutschen, danach kommen die französischen Aprikosen. 😍

Also hopp hopp ab zum Bauern oder in das Geschäft eures Vertrauens und leckere Aprikosen für diese Marmelade kaufen. 🙂

Aprikosen-Samt-Marmelade

Zutaten für etwa 1,5 kg Marmelade

650 g reife, aromatische Aprikosen, entsteint gewogen
330 g Orangensaft
20 g Limettensaft
500 g Gelierzucker 2:1

Die Aprikosen würfeln und zusammen mit dem Orangen- und dem Limettensaft in einen Topf geben und etwa 5 min vorsichtig erhitzen, damit nichts anbrennt. Wenn die Aprikosen weich genug sind mit dem Mixstab pürieren.

Zucker zugeben und untermischen.
Aufkochen und mindestens 4 min sprudelnd kochen lassen.

Für die samtige Konsistenz nun nochmals pürieren.

Gelierprobe machen.

Sofort in sterile Gläser abfüllen und verschließen.

Die Aprikosen und den Orangensaft in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 8 zerkleinern.

Zucker zugeben und 12 min / Varoma / Stufe 2 aufkochen. Es sollte mindestens 4 min sprudelnd gekocht haben. Ansonsten die Zeit anpassen.

Für die samtige Konsistenz nun nochmals 10 sek / Stufe 8 mixen.

Gerlierprobe machen.

Sofort in sterile Gläser abfüllen und verschließen.

Aprikosen-Samt-Marmelade

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Aprikosen-Samt-Marmelade“

  1. Danke für das super Rezept ❤ kann ich auch 3:1 Gelierzucker nehmen …..muss unbedingt noch Aprikosenmarmelade machen , bevor die Saison zu Ende ist 👍👍

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top