Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Damit ihr den Dattelsirup, den ich euch vor 2 Tagen vorgestellt habe, auch einsetzen könnt habe ich euch heute ein schönes Rezept für einen vollwertigen Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen mitgebracht.

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Ich habe ihn mit meinem ratzfatz Sahnerührteig gemacht und mit Dattelsirup gesüßt. Er ist locker, luftig, weich und nicht zu süß. Die Nüsse geben einen schönen Crunch und damit einen Kontrast zu den saftigen, weichen Äpfeln.

Da vollwertig nicht gleich leicht ist, habe ich euch auch eine leichtere Variante aufgeschrieben und ihr wählt selbst welche ihr backen wollt. 🙂

Viel Spaß mit dem Rezept und lasst mich gerne in den Kommentaren wissen welche Variante ihr gebacken habt und wie es euch geschmeckt hat.

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Zutaten für eine 26 x 17 cm Auflaufform*

Sahnerührteig
35 g Mandeln
35 g Walnüsse
250 g Dattelsirup
220 g Dinkelvollkornmehl
150 g Sahne
10 g Weinsteinbackpulver
1 TL Ceylon Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
2 Eier

Außerdem
3 Äpfel (ich hatte Boskop)
etwas Ceylon Zimt zum bestäuben

Sahnerührteig
35 g Mandeln
35 g Walnüsse
250 g Dattelsirup
120 g Dinkelvollkornmehl
100 g Haferkleie
100 g Sahne
50 g Milch
10 g Weinsteinbackpulver
1 TL Ceylon Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
3 Eiweiß

Außerdem
3 Äpfel (ich hatte Boskop)
etwas Ceylon Zimt zum bestäuben

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse mit dem Messer grob hacken und 20 g davon beiseite stellen.

Die anderen 50 g mit den restlichen Zutaten für den Sahnerührteig in einer Schüssel nur kurz mit dem Mixer verrühren. Die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben.

Die Äpfel schälen, halbieren und mit einem Kugelausstecher* das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel an der Oberfläche in Streifen schneiden, nicht ganz durchschneiden.

Die Auflaufform* fetten. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Nun mit etwas Zimt bestreuen, die Äpfel auf dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken. Die restlichen Nüsse darüber verteilen.

40-45 min auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse mit dem Messer grob hacken und 20 g davon beiseite stellen.

Die Zutaten für den Sahnerührteig in den Mixtopf geben und und 15 sek / Stufe 4 verrühren, die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben. Nun die anderen 50 g der Nüsse zugeben und Linkslauf / 5 sek / Stufe 4 unterheben.

Die Äpfel schälen, halbieren und mit einem Kugelausstecher* das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel an der Oberfläche in Streifen schneiden, nicht ganz durchschneiden.

Die Auflaufform* fetten. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Nun mit etwas Zimt bestreuen, die Äpfel auf dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken. Die restlichen Nüsse darüber verteilen.

40-45 min auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipp

Er schmeckt nicht nur mit Äpfeln, probiert ihn auch mit eurem Lieblingsobst.

Ihr könnt ihn auch in der 20er Springform oder in der 23×23 cm Backform backen, dann benötigt ihr aber nur 2 Äpfel.

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

Teile diesen Beitrag 🙂

4 Kommentare zu „Apfel-Vollkornkuchen mit Nüssen“

  1. Was für ein schönes Rezept liebe Johanna. Ich habe nur wenig abgewandelt, weil ich so ein schlechter Kuchenbäcker bin 😆. Aus Mangel an Vollkornmehl habe ich die Hälfte mit 550er ersetzt (ok nicht mehr ganz vollwertig), Zimt/Zuckermischung (2 TL) auf die Äpfel und ein paar wenige Butterstücke. Die Dattelpaste ist klasse, der Kuchen super fluffig.

    1. Liebe Milena 🙂,
      ich freue mich sehr über deine liebe Rückmeldung zum Kuchen.
      Natürlich sind Rezepte immer Inspiration, ob bei Brot oder auch bei Kuchen, da bleibt immer viel Spielraum für eigene Interpretationen. 🙂👍🏻
      Den Zucker obendrauf hätte ich auf jeden Fall auch gewählt, wenn das Rezept für den Blog nicht hätte vollwertig sein sollen.
      Danke dir fürs ausprobieren. 😘 Deine Variante ist mit Sicherheit sehr lecker, lasst ihn euch schmecken. 💕
      Liebe Grüße
      Johanna

      1. Was für ein gelungenes Rezept, liebe Johanna! Ich habs ja eigentlich nicht so mit süßen Sachen…aber alles, was ich bisher von deinen Rezepten probierte, überzeugte nicht nur mich restlos, sondern auch meine gesamte Familie! Keiner wollte glauben, dass der Kuchen mit Vollkornmehl gebacken wurde und die Süße von Datteln kommt. Einfach GENIAL! Danke für dieses tolle Rezept, dass ich garantiert auch noch mit anderem Obst probieren werde.

        1. Liebe Andrea,
          dieses Lob und diese liebe Rückmeldung ist so schön! Ich freue mich wahnsinnig darüber. Bei solchen Kommentaren weiß ich wofür ich das alles mache. 😍❤️💕
          Danke dir fürs Ausprobieren und dne lieben Kommentar.
          Ich freue mich sehr, dass euch der Kuchen so gut schmeckt und wünsche dir noch eine schöne Woche.
          Liebe Grüße
          Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top