Vollkorn-Rhabarberkuchen

Ich wette bei dem Wort Vollkornkuchen habt ihr direkt Worte wie „trocken, schwer, fest“ im Kopf. Stimmts? Ist aber gar nicht so. Dieser Vollkorn-Rhabarberkuchen hier ist sowas von fluffig und locker, ein Träumchen!🙂

Vollkorn-Rhabarberkuchen

Meine Backfreundin Silke schickte mir letztes Jahr Bilder von einem Apfelkuchen den sie mit Rotkornweizenvollkornmehl gebacken hatte. Der Kuchen sah so wahnsinnig lecker aus, dass ich das Rezept sofort haben musste. Sie hat es mir dann geschickt und ich habe es etwas abgeändert und mit Dinkelvollkorn gebacken. Damals nahm ich Stachelbeeren, das war auch sehr lecker. Aber da ja nun aktuell Rhabarberzeit ist und ich euch mal ein ganz anderes Rhabarberkuchenrezept geben wollte, als diese ewigen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube, habe ich es diesmal mit den leckeren, sauren Stangen gebacken.

Wie ihr seht habt ihr auch bei diesem Rezept wieder freie Hand und könnt an Obst auf den Kuchen geben worauf ihr Lust habt, da er sehr variabel ist. Nur den extra Zucker, den ich auf den Rhabarber gestreut habe braucht es dann nicht, es sei denn ihr nehmt saueres Obst wie zum Beispiel Stachel- oder Johannisbeeren.

Der Teig ist mal wieder mehr als easy. Alle Teigzutaten kommen zusammen in die Schüssel oder den Mixtopf, kurz rühren fertig. Den Teig in die Form geben, belegen, backen, genießen. Solche Rezepte liebe ich ja – geringer Aufwand, großartiges Ergebnis. 😊💕

Eigentlich sind meine Kuchen in der 20er Form bei uns immer auf 4 Stückchen ausgelegt, sodass wir Samstag und Sonntag jeder ein Stück essen können. Aber dieser hier ist etwas größer, eher 6 Stückchen. Wenn ihr die übliche Größe wie sonst haben wollt dann macht vom Teig nur 2/3, aber belegt ihn mit derselben Menge an Obst und Mandelstiften.

Gebt dem Vollkornkuchen auf jeden Fall eine Chance und testet ihn. 🙂 Bin schon sehr gespannt was ihr dazu sagt.

Vollkorn-Rhabarberkuchen

Zutaten für eine 20er Springform

Teig
225 g Dinkelvollkornmehl
7,5 g Weinsteinbackpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
225 g Honig
120 g weiche Butter
3 Eier

Belag
500 g Rhabarber, in Stücken, blanchiert
15 g brauner Rohrohrzucker
25 g Mandeln, gestiftelt

Außerdem
Rohrohrpuderzucker

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und kurz mit dem Mixer verrühren bis sich alles verbunden hat.
Eine 20er Springform am Boden mit Backpapier belegen und den Rand fetten. Den Teig in die Springform füllen und mit dem blanchierten Rhabarber belegen. Den Zucker gleichmäßig über den Rhabarber streuen und die Mandelstifte über dem Kuchen verteilen.

Auf mittlerer Schiene etwa 45-50 min backen. Stäbchenprobe machen.
Den Rand lösen und auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.

Mit dem Puderzucker bestäubt servieren und genießen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 30 sek / Stufe 4 verrühren.
Eine 20er Springform am Boden mit Backpapier belegen und den Rand fetten. Den Teig in die Springform füllen und mit dem blanchierten Rhabarber belegen. Den Zucker gleichmäßig über den Rhabarber streuen und die Mandelstifte über dem Kuchen verteilen.

Auf mittlerer Schiene etwa 45-50 min backen. Stäbchenprobe machen.
Den Rand lösen und auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.

Mit dem Puderzucker bestäubt servieren und genießen.

Tipp
Auch dieser Kuchen ist wieder total variabel was das Obst angeht. Nehmt was die Saison gerade hergibt, was ihr da habt und worauf ihr gerade Lust habt. Z.B. Stachel- oder Johannisbeeren, Aprikosen oder Pflaumen. Der extra Zucker obendrauf ist nur bei saurem Obst nötig.

Vollkorn-Rhabarberkuchen

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Vollkorn-Rhabarberkuchen“

  1. Kann ich nur wärmstens empfehlen, auch mit Äpfeln und Streusel ein absolutes Highlight.
    Deine Backfreundin Silke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top