Schokoladige Verführung – Schoko-Kokos-Butterkuchen

Ich liebe ja alles was mit Hefeteig zu tun hat. Deshalb gibt es auch schon ein paar Hefeschnecken und  Butterkuchen im Blog. Diesmal jedoch wollte ich etwas anderes, etwas schokoladiges aus Hefeteig. Denn die Zeit nach Weihnachten bis es endlich wieder Rhabarber, Erdbeeren und so weiter gibt, sind für mich die Monate in denen ich am allerliebsten schokoladige Rezepte mag. Also habe ich einen Schoko-Kokos-Butterkuchen ausgetüftelt.

Schoko-Kokos-Butterkuchen

Schoko-Kokos-Butterkuchen

Beim ersten Anlauf wusste ich, das Rezept für den Schoko-Kokos-Butterkuchen braucht noch etwas Feinschliff, damit ich wirklich richtig zufrieden damit bin. Denn der Boden war beim ersten Versuch nicht wirklich süß und leider auch ein ganz klein wenig trocken. Aber schon beim zweiten Anlauf war ich dann absolut zufrieden damit. Der Kuchen ist nun angenehm süß, aber nicht zu süß und richtig schön saftig. Und die Kokosraspeln passen perfekt dazu, Schoko und Kokos ist ja immer eine geile Kombi.

Saftiger, schokoladiger Hefeteig trifft Kokos! Hammergeil! Hammer Kombi! Butterkuchen völlig neu interpretiert. Den müsst ihr einfach ausprobieren!

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und lasst mich gerne in den Kommentaren wissen wie euch der Schoko-Kokos-Butterkuchen gelungen ist und geschmeckt hat. 😊

Schoko-Kokos-Butterkuchen

Schoko-Kokos-Butterkuchen

Zutaten für einen süßen Hefeteig mit einem Teiggewicht von 641 g / 1 kleiner Butterkuchen in der
23×23 cm Backform

Vorteig
90 g Dinkelmehl 630
70 g Milch
0,64 g Bio Trockenhefe (alternativ 1,5 g Frischhefe oder 0,5 g konventionelle Trockenhefe)

Hauptteig
reifer Vorteig
170 g Dinkelmehl 630
75 g Rohrohrzucker
40 g Kakao*
3 g Flohsamenschalen
0,3 g Acerolapulver* (alternativ 12 g Orangensaft und die Milch um dieselbe Menge reduzieren)
1/2 TL gemahlene Vanille*
115 g Milch, kühlschrankkalt
1 Eigelb, kühlschrankkalt

50 g Butter, kühlschrankkalt
6 g Salz

Belag
50 g Rohrohrzucker
30 g Kokosraspel
1 Prise Salz
50 g Butter

Zubereitung

Die Zutaten für den Vorteig miteinander verrühren und etwa 3 Std bei 27/28 Grad (ich habe dafür diesen Gärautomat*) verdoppeln lassen.

Alle Zutaten für den Hauptteig, bis auf Butter und Salz, in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 1 vermischen, danach 4 min / Knetstufe kneten. Nun die Butter in Stücken und das Salz dazugeben und weitere 2 min / Knetstufe verkneten.

In eine mit Haselnussöl geölte Teigwanne oder Schüssel mit Deckel geben und 90 min bei 27/28 Grad anspringen lassen. Danach für etwa 10-12 Std im Kühlschrank zur kalten Gare stellen.

Schoko-Kokos-Butterkuchen Teigbearbeitung

Den Teig nach der kalten Gare etwa 120 min bei 23 Grad akklimatisieren lassen. Danach schonend auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Viereck in Größe der Backform* ausrollen. Die Backform buttern oder mit Backpapier auslegen und den Teig hineinlegen. Abgedeckt etwa 60 min Stückgare bei 23 Grad.

Währenddessen den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zucker, Kokos und Salz mischen.

Nach der Stückgare mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken. Die Zuckermischung auf den Teig streuen und die Butter in Flöckchen gleichmäßig darüber geben.

Mit leichtem Schwaden auf mittlerer Schiene einschießen, die Temperatur sofort auf 200 Grad senken und 15 min backen.

Auf einem Gitter abkühlen lassen und in Stückchen geschnitten servieren.

Schoko-Kokos-Butterkuchen

Schoko-Kokos-Butterkuchen

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top