Haselnussbrot

Herbszeit = Nusszeit
Und deshalb habe ich heute ein lecker nussiges Haselnussbrot mit gerösteten Haselnüssen für euch.❣️

Es passt zu jedem Belag, egal ob süß oder herzhaft. Probiert es doch mal mit meiner Nougatcreme. Ein Traum! 💖✨

Was soll ich mehr sagen? Das müsst ihr einfach selbst testen. 😊😍 Also wir sind verliebt! Das Brot ist so lecker, dass ich jedesmal aufpassen muss überhaupt etwas davon abzubekommen.

Zutaten für ein Teiggewicht von 1.115 g / 1 Brot

Quellstück
150 g Haselnüsse
75 g Wasser

Hauptteig
350 g Dinkelmehl 1050
50 g Dinkelvollkornmehl
50 g Roggenvollkornmehl
75 g aufgefrischter Dinkel Lievito Madre, kühlschrankkalt
4 g Flohsamenschalen
1,29 g Bio Trockenhefe oder
1 g Trockenhefe
345 g kaltes Wasser (inklusive dem abgegossenen Wasser der Haselnüsse)
20 g Orangensaft, kühlschrankkalt
5 g Zuckerrübensirup

Quellstück, kühlschrankkalt
10 g Haselnussöl
10 g Salz

Die kalten Zutaten sind nötig, da sich der TM beim Kneten stark erhitzt und dadurch die Teigtemperatur zu hoch würde. Knetet ihr per Hand oder mit einer anderen Maschine ist das nicht nötig.

Zubereitung

Die Haselnüsse 10 min bei 160 Grad rösten und etwas abkühlen lassen.
Die Nüsse nun in ein Geschirrtuch oder ein Nudelsieb geben und die losen Häutchen abreiben.
Die, von den losen Häutchen befreiten, Haselnüsse mit dem Wasser übergießen und wenigstens 4 Std im Kühlschrank quellen lassen.

Vor der Zubereitung des Hauptteiges die Nüsse abgießen und das Wasser auffangen. Dieses Restwasser dann mit Wasser bis 345 g auffüllen und für den Hauptteig verwenden.

Alle Zutaten für den Hauptteig, bis auf Öl, Salz und Nüsse, im Thermomix 1 min / Stufe 1 mischen, dann 5 min Knetstufe.
Nun Öl, Salz und Nüsse dazu geben und 1 weitere min / Knetstufe einarbeiten.

Den Teig in eine mit Haselnussöl geölte Teigwanne geben.
90 min bei 23 Grad anspringen lassen, danach dehnen und falten.

Nun für etwa 10-14 Std in den Kühlschrank zur kalten Gare stellen.

Nach der kalten Gare für etwa 60 min bei 23 Grad akklimatisieren lassen.

Nun vorsichtig auf eine gut bemehlte Arbeitsplatte geben, falten und lang formen.

Mit dem Schluß nach unten in ein langes Gärkörbchen setzen. Etwa 60 min Stückgare bei 23 Grad. Danach weitere 60-90 min kalte Stückgare im Kühlschrank.

Währenddessen den Ofen mit Backstein, Backstahl oder Backblech auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mit Schwaden einschießen und für 40 min backen. Den Schwaden nach 15 min ablassen und auf 230 Grad runterschalten, für eine schöne Kruste die letzten 5 min auf Heißluft stellen.

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top