Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Meine Güte war das ein knappes Höschen! Beim Lesen der Kommentare, in welcher Reihenfolge ihr die nächsten Rezepte haben wollt, fühlte es sich eigentlich so an als haben der Haselnuss-Sirup und das Haselnuss-Krokant die Nase sehr deutlich vorn. Als ich dann ausgezählt habe war es aber doch eng, sehr eng sogar. Der Haselnuss-Sirup lag mit nur 1 Stimme vor dem Weihnachtsstern! Und das auch nur, weil die letzte Stimme für den Stern nach 13 Uhr, also nach Ende, abgegeben wurde. Das war spannend wie ein Krimi beim Stimmen zählen sag ich euch. 😅

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Und das Ergebnis hat mich echt überrascht. Niemals hätte ich gedacht, dass ihr den Sirup zuerst wollt. Also der ist der Hammer, richtig oberlecker, aber ich hätte nicht gedacht, dass ihr so drauf abfahrt. Ich hab mich da schon öfters mal vertan. Manchmal stelle ich ein Rezept online und denke bei mir „Mal sehen ob da überhaupt einer drauf reagiert.“ Und dann geht das Rezept ab wie ein Zäpfchen. Und dann gibt es manchmal Rezepte da freue mich riesig wie ein kleines Kind und kann es kaum abwarten es zu veröffentlichen und dann interessiert es einfach keinen. Man steckt echt nicht drin. Es ist immer wieder eine Überraschung was ihr mögt und was nicht. 🙂 Aber so bleibt es auch spannend für uns.

Der Haselnuss-Sirup ist eine ganz einfach Geschichte, schnell gemacht und das Ergebnis hammerlecker! Ich liebe ja Nüsse über alles, vor allem geröstete Haselnüsse. Wem es genauso geht der kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

Ihr könnt ihn für Kaffee und Cocktails, über Eis oder Dessert und sogar beim Backen verwenden. Er ist vielseitig einsetzbar und eignet sich super als Geschenk aus der Küche.

Und natürlich wird hier nichts weggeworfen, ihr könnt die Nüsse noch zum Backen von Kuchen oder Gebäck verwenden. Außerdem habe ich das Internet abgegrast und gesucht was man damit noch so machen könnte und bin hier fündig geworden. Die Nüsse können nach dem Sieben im Ofen getrocknet und zu leckerem Haselnuss-Krokant verarbeitet werden. Das könnt ihr dann für Kuchen, Torten und Desserts verwenden, es ins nächste Müsli geben oder über Eis und Joghurt streuen. Das Haselnuss-Krokant hat eine angenehme Süße und ist nicht so extrem süß, wie wenn man es direkt mit Zucker in der Pfanne macht. Die Zubereitung habe ich euch unten mit aufgeschrieben.

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Zutaten für etwa 250 ml Haselnuss-Sirup und etwa 250 g Haselnuss-Krokant

250 g Haselnüsse, geröstet und gehackt
250 g Rohrrohrzucker
250 g Wasser

Die Nüsse mit dem Zucker und dem Wasser in einen Topf geben und ohne Deckel 10 min sprudelnd köcheln lassen.

Den Haselnuss-Sirup durch ein feines Sieb geben und in heiß ausgekochte Flaschen* abfüllen.

Den Trester, also die abgesiebte Nussmasse, auf gar keinen Fall wegwerfen. Das sind wertvolle Rohstoffe und ihr könnt sie noch zum Backen von Kuchen oder Gebäck verwenden. Oder ihr macht daraus superleckeres, knuspriges Krokant und das geht so:

Den abgesiebten Trester auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und etwa 2 Std bei 100 Grad im Backofen trocknen. Zwischendurch immermal kurz die Tür öffnen um die Feuchtigkeit zu entlassen.

Das Haselnuss-Krokant danach aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. In einer Frischhaltedose* oder einem Glas mit Deckel lagern.

Die Nüsse mit dem Zucker und dem Wasser in den Mixtopf geben und ohne Messbecher 10 min / Varoma / Stufe 1 köcheln lassen.

Den Haselnuss-Sirup durch ein feines Sieb geben und in heiß ausgekochte Flaschen* abfüllen.

Den Trester, also die abgesiebte Nussmasse, auf gar keinen Fall wegwerfen. Das sind wertvolle Rohstoffe und ihr könnt sie noch zum Backen von Kuchen oder Gebäck verwenden. Oder ihr macht daraus superleckeres, knuspriges Krokant und das geht so:

Den abgesiebten Trester auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und etwa 2 Std bei 100 Grad im Backofen trocknen. Zwischendurch immermal kurz die Tür öffnen um die Feuchtigkeit zu entlassen.

Das Haselnuss-Krokant danach aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. In einer Frischhaltedose* oder einem Glas mit Deckel lagern.

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

Haselnuss-Sirup und Haselnuss-Krokant

*Affiliatelink/Werbelink: Dinkelliebe ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde.

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top