Easy Peasy Brötchen

Easy Peasy Brötchen

Ihr habt euch mehr Easy Peasy Rezepte gewünscht UND ihr habt euch Easy Peasy Brötchen gewünscht. 🙂 Tadaaa da sind sie.

Werbung

Easy Peasy Brötchen

Sehen die nicht herrlich aus? ❤️ Ich verspreche euch, die schmecken auch so! Eine zarte, feinsplittrige Kruste und ein tolles Aroma vom Dinkel. Lecker! 🙂

Easy Peasy Brötchen

Und so easy zu machen. Kein Vorteig und kein Sauerteig ansetzen, keine Quellstücke, nichts. Nur den Teig kneten, dehnen und falten und stehen lassen. Fertig. Am nächsten Tag die Brötchen formen, gehen lassen, backen. That's all!
Dieses Rezept habe ich euch für 10-12 Std und für 20-24 Std Gare aufgeschrieben. Zusätzlich dazu gibt es noch ein paar Tipps zum Mehl- und Fettaustausch sowie zur Verwendung von LM. So habt ihr insgesamt 4 Varianten zur Hand, je nachdem wie es gerade besser passt. Klasse oder? 😃 Ich mag zum Beispiel unter der Woche gerne die 20-24 Std. Gare. Am Abend den Teig machen und am nächsten Abend die Brötchen backen. Total gut wenn man berufstätig ist und nur abends Zeit hat. Die Übernachtgare hab ich gern am Wochenende. Abends schnell den Teig gemacht und morgens gebacken. 🙂 Und das Beste ist, mit diesem Easy Peasy Brötchenteig könnt ihr auch alle besonderen Formen und Shapings, die ich euch jeweils mit einer Bildanleitung richtig schön erkläre, umsetzen. Schaut mal hier. 🙂

Easy Peasy Brötchen

Zutaten für ein Teiggewicht von 875 g / 12 Brötchen zu je 73 g Teigeinlage

Easy Peasy Brötchen

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

22 Kommentare zu „Easy Peasy Brötchen“

  1. Hallo, ich habe eine Frage hast du Backerfahrung mit Dinkel 812? Ich hab das gar nicht gewusst das es das gibt. Soll ähnlich sein wie 550er.
    Die Brötchen sind mir gut gelungen auch ohne Emmermehl was ich nicht hatte. Habs durch Roggenmehl ersetzt was sogar gut ging.
    Flohsamenschalen nehme ich jetzt überall mit rein. Das ist der Hammer!!

    1. Hallo Tina 🙂
      Nein das hatte ich noch nie, ist aber bestimmt nicht schlecht.
      Ja den kleinen Emmervollkornanteil kannst du getrost gegen jedes andere VK Mehl austauschen, das macht bei der kleinen Menge keinen Unterschied im Teig. Aber so kannst du den Geschmack immer wieder variieren. Mach ich auch. 🙂
      Gelle FSS sind super toll. Seit ich sie das erste Mal benutzt habe nutze ich kein Kochstück mehr. Diese kleinen Teilchen haben mich sofort überzeugt.
      Liebe Grüße
      Johanna

  2. Ich werde dann das 812 mal testen. Ja deine Rezepte sind gelingsicher. Und die FSS im Hefezopf ist so toll.Da schmeckt es sogar die Tage nicht so trocken. Schöne Ostern wünsch ich!

    1. Hallo Ingrid,
      klar kannst du auch Frischhefe verwenden. 🙂 Rechne einfach die Bio Trockenhefe mal 2,33 oder die konventionelle Trockenhefe mal 3.
      Viel Spaß mit dem Rezept.
      Liebe Grüße
      Johanna

  3. Hallo
    Würde die Brötchen auch gerne backen. Komme aber mit der Hefeangabe gar nicht klar. Ist es richtig, dass ich bei frischer Hefe nach deiner Umrechnung nur 0,39 g benötige. Das würde heißen ein Zehntel eines Würfels? Oder doch 39g- also knapp einen ganzen Würfel?
    Danke für eine Antwort
    Heike

    1. Hallo Heike 🙂
      Die Angabe ist genau richtig so wie sie da steht. Das ist sogar nur 1/100 von einem Würfel Hefe. Rezepte mit einem Würfel Hefe wirst du bei mir nicht finden, denn mit so einer Menge ist die Gare nur sehr kurz. Meine Teige haben alle eine lange Gare, dadurch werden sie bekömmlich und entwickeln Aroma. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

  4. Hallo Johanna, bei meinen Jüngsten würde kürzlich eine Weizenintoleranz festgestellt und nun Versuche verschiedenen einfache Backrezepte durch, mit Dinkelmehl.
    Siehst du Bedenken, bei der Verwendung von Flohsamenschalen bei unter 2 jährigen?

    LG Anita

    1. Liebe Simone,
      danke dir fürs ausprobieren und die tolle Rückmeldung! ❤️
      Sehr mutig so ohne Erfahrung. Und dafür hast du sie wirklich spitze hinbekommen! Weiter so. 🙂👍🏻
      Liebe Grüße
      Johanna

  5. Superleckere Brötchen!!! und sie sind wirklich super beschrieben und einfach nachzubacken.
    Bisher war ich nie zufrieden mit den Brötchen, die ich ausprobiert habe.
    Heute hat es geklappt!
    Vielen Dank liebe Johanna!

  6. Auch dieses easy peasy Rezept ist echt gelingsicher. Vom Geschmack her super, hätten wohl noch n kleinen tickn im Ofen bleiben dürfen, aber das muss ich eben noch lernen. Bild stell ich bei Facebook rein. Danke danke danke. Auch mein Sohn, 5, ist begeistert.

    1. Liebe Silke,
      ach da freue ich mich jetzt aber sehr über deinen lieben Kommentar. 🌸 Und wenn sogar der Herr Sohn begeistert ist, dann ist ja alles im Lot. 😃👍🏻
      Liebe Grüße
      Johanna

  7. Hallo Johanna,

    dein Rezept klingt sehr interessant und ich würde diese Brötchen gerne nachbacken. Kann ich das Rezept so umbauen, dass ich die Stückgare über Nacht im Kühlschrank mache, sodass ich sie am Morgen direkt kalt in den heißen Ofen geben kann?
    Ich freue mich auf Deine Rückmeldung!
    LG, Beate

    1. Liebe Beate,
      wenn du 0,8% Frischefe, also 4 g, nimmst und den Teig etwa 45 min bei Raumtemperatur anspringen lässt, dann kannst du ihn über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wenn du die Teiglinge nach dem Anspringen direkt formst und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht gehen lässt sollte das auch funktionieren. Allerdings habe ich damit nicht wirklich Erfahrung, da bei mir im Kühlschrank nie Platz für ein Blech mit Teiglingen ist.
      Lass mich gerne wissen wie es geklappt hat.
      Liebe Grüße
      Johanna

Werbung

Nach oben scrollen
Verpasse keinen Beitrag mehr

Melde dich für meinen Newsletter an!​