Fudge aus 2 Zutaten, in nur 5 Minuten selbstgemacht

Habt ihr Lust auf eine kleine, süße Nascherei wahlweise aus dem Kühlschrank oder dem Gefrierschrank? Ich möchte jetzt einen sehen, der da NEIN schreit. 😄 Mögt ihr Fudge? Ich weiß was jetzt kommt: „Ja, aber da ist soooo viel Zucker drin!“ Dann hab ich hier etwas für euch. 😊 Fudge aus 2 Zutaten, in nur 5 Minuten selbstgemacht und ohne zusätzlichen Zucker!

Fudge aus 2 Zuaten in nur 5 Minuten

Fudge wollt ich schon seit Ewigkeiten selbst machen. Was mich immer abgeschreckt hat waren diese Unmengen an Zucker und die gezuckerte Kondensmilch. Aber dann fand ich vor ein paar Tagen dieses Rezept 2 Ingredient 5 Minute Homemade Fudge. Dieser ist ohne zusätzlichen Zucker und ohne die gezuckerte Kondensmilch. 👏😍 Klasse! Wieviel Zucker letzen Endes drin ist bestimmt ihr selbst über die Wahl eurer Schokolade.

Je nach Art eurer Schokolade kann dieser Fudge paleo, vegan, glutenfrei oder milchfrei sein.

Ich musste ihn natürlich umgehend testen und hab ihn gleich mehrfach in den folgenden Tagen gemacht. Wir könnten uns reinlegen so lecker ist er. Der Clou: Statt Zucker und gezuckerter Kondensmilch wird hier Nussmus verwendet! 😍

Mit dem Nussmus und der Schokolade kann man variieren wie man will. Wenn ich mir vorstelle was da alles möglich ist. 🤩 Die Ideen in meinem Kopf nehmen kein Ende! hihi

Ausprobiert habe ich als erstes weiße Schokolade mit Mandel- und Kokosmus. Zum reinlegen lecker! Da das Kokosmus unter 25 Grad fest und so leicht bröckelig wird war diese Variante etwas bröckelig wie man auf den Bildern sieht. Das tut dem Geschmack aber absolut keinen Abbruch. Die zweite Variante, die ich gemacht habe: Schokolade halb Vollmilch und halb Edelbitter 70% und dazu Erdnussmus mit Stückchen. Ein Traum! Hier habe ich noch etwas Salz dran gegeben und es passt perfekt hinein. Als nächstes probiere ich Vollmilch mit Haselnussmus aus. Habt ihr schon direkt Ideen für eure Variante? Lasst eurer Fantasie freien Lauf, es kann nur lecker werden. ❤️

Ihr könnt diese kleine Nascherei in einer Frischhaltedose im Kühlschrank lagern, dann sind die Stückchen schön fudgy. Aber man kann sie auch, was in diesen heißen Tagen sehr toll ist, mit der Dose in den Gefrierschrank geben und direkt aus dem TK naschen. Ok dann sind die Stückchen nicht fudgy, sondern eher fest aber nicht hart, und dafür schön erfrischend.

Viel Spaß mit meiner variablen Variante des Rezeptes. 😃 Ich habe es euch  natürlich wieder für die Zubereitung mit und ohne Thermomix aufgeschrieben.

Fudge aus 2 Zuaten in nur 5 Minuten

Zutaten für etwa 25 Stück, je nachdem wie groß ihr sie schneidet

200 g Schokolade
150 g Nussmuss

Die Schokolade in Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen. Weiße Schokolade nicht über 40 Grad, Vollmilch und dunkle Schokolade nicht über 45 Grad erhitzen. Vom Herd nehmen und das Nussmus einrühren.

Eine Form, etwa 18×18 cm, mit Backpapier auslegen und die Masse hineingeben. In den Kühlschrank stellen und etwa 1 Std fest werden lassen. Aus der Form nehmen und in Würfel schneiden.

Gekühlt servieren und genießen.
In einer Frischhaltedose wahlweise im Kühlschrank oder im Gefrierschrank aufbewahren.

Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 8 zerkleinern. Dann 3 min / weiße Schokolade 37 Grad, Vollmilch und dunkle Schokolade 50 Grad / Stufe 3 schmelzen. Das Nussmus zugeben und 10 sek / Stufe 3 unterrühren.

Eine Form, etwa 18×18 cm, mit Backpapier auslegen und die Masse hineingeben. In den Kühlschrank stellen und etwa 1 Std fest werden lassen. Aus der Form nehmen und in Würfel schneiden.

Gekühlt servieren und genießen.
In einer Frischhaltedose wahlweise im Kühlschrank oder im Gefrierschrank aufbewahren.

Fudge aus 2 Zuaten in nur 5 Minuten

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht