Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten

Ich mache sehr gerne unser Eis selbst, denn das schmeckt einfach am Besten. Man weiß genau was drin ist und arbeitet mit echten Zutaten und nicht mit Pülverchen wie leider 95% aller Eisdielen heutzutage. Leider habe ich keine Maschine dafür, denn mir fehlt dafür einfach der Platz in meiner winzigen Küche. Nun dachte ich mir den Sommer über könnte ich euch ein paar Eisrezepte für die Herstellung ohne Eismaschine vorstellen, weil es bestimmt einigen so geht wie mir, und ihr wart wirklich schwer begeistert von der Idee. Umso mehr freue ich mich euch heute das erste Rezept aus der Reihe zeigen zu können – Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten.

Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten

Na wie klingt das? Das klingt sommerlich leicht, knackig, schokoladig, cremig und extrem lecker, oder? Und das ist es auch absolut! ❣️

Das Parfait könnt ihr natürlich auch ohne die Schokolade machen, das geht dann etwas schneller und einfacher und schmeckt auch sehr lecker. Der Alkohol dient dazu den Gefrierpunkt der Eismasse herabzusetzen – das Eis bleibt weicher. Ihr könnt ihn weglassen, aber verliert dadurch natürlich diesen Vorteil.

Eigentlich wollte ich das Eisrezept bringen und im Anschluss danach zwei Eiweißverwertungsrezepte, weil bei diesem Parfait 5 Eiweiß übrig bleiben. Nun ist es gerade aber so heiß und ihr wart so scharf auf das Rezept, dass ich euch nicht länger warten lassen möchte. Die beiden Eiweißverwertungsrezepte werde ich nachschieben sobald sie fertig ausgereift und die Bilder im Kasten sind. Bis dahin könnt ihr die bisherigen Eiweißverwertungsrezepte anschauen oder aber eure Eiweiß einfach einfrieren, so wie ich es fast immer tue. Ich hole sie dann einfach heraus wenn ich sie brauche und lasse sie langsam im Kühlschrank auftauen. 🙂

Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten

Zutaten für etwa 1,4 L Eis

Eismasse
100 g Edelbitter Schokolade 70 %
100 g Vollmilchschokolade
400 g kalte Sahne
300 g Erdbeeren, geputzt und halbiert
1 MSP gemahlene Vanille
2 EL Weinbrand
100 g Rohrohrzucker
5 Eigelb

Deko
50 g Edelbitter Schokolade 70 %
50 g Vollmilchschokolade
3-4 Erdbeeren, geputzt und in Scheiben geschnitten

Die Schokolade in Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen. Nicht über 45 Grad erhitzen. Die flüssige Schokolade auf einem Backpapier gleichmäßig und dünn verstreichen. Die Schokolade fest werden lassen. Bevor sie ganz fest ist mit dem Messer in Platten, in der Größe der Kastenform, teilen und weiter auf dem Papier fest werden lassen oder aber fest werden lassen und später zerbrechen und die Bruchstücke verwenden.

Die Sahne mit dem Mixer steif schlagen und kalt stellen. Achtung: Nicht überschlagen, lieber einen Tick zu wenig.
Die Erdbeeren mit dem Zauberstab pürieren.

Vanille, Weinbrand, Zucker und Eigelb unter rühren über dem Wasserbad auf etwa 70-75 Grad erhitzen. Ein paar min bei dieser Temperatur cremig rühren. Danach die Eimasse in Eiswasser kalt schlagen.

Das Erdbeerpüree vorsichtig unter die abgekühlte Eimasse ziehen und danach die Sahne unterheben. Nun abwechelnd etwas Eismasse in eine Gefrierdose füllen und mit einer Schokoladenplatte oder mit Bruchstücken belegen. Immer so weiter machen bis die Eismasse und die Schokoladenplatten leer sind. Mit Eismasse beginnen und mit Eismasse abschließen. Die Gefrierdose mit dem Deckel verschließen und für mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank geben.

Die Schokolade in Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen. Nicht über 45 Grad erhitzen. Das Parfait aus dem Tiefkühler nehmen und kurz in ein kaltes Wasserbad stellen damit es sich von der Form löst. Das Eis auf eine Platte stürzen und mit einem Löffel die Schokolade über dem Eis verteilen, mit den Erdbeerscheiben dekorieren.

Nun wieder einfrieren oder sofort servieren. Wenn es wieder eingefroren wird, oder einen Rest davon, dann vor dem nächsten Servieren 10-15 min antauen lassen.

Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 5 zerkleinern. Dann 2 min / 50 Grad / Stufe 3 schmelzen. Die flüssige Schokolade auf einem Backpapier gleichmäßig und dünn verstreichen. Die Schokolade fest werden lassen. Bevor sie ganz fest ist mit dem Messer in Platten, in der Größe der Kastenform, teilen und weiter auf dem Papier fest werden lassen oder aber fest werden lassen und später zerbrechen und die Bruchstücke verwenden.

Die Sahne mit dem Mixer steif schlagen und kalt stellen. Achtung: Nicht überschlagen, lieber einen Tick zu wenig. Hier nehme ich nicht den TM, da dieser in meinen Augen nicht zufriedenstellend Sahne schlagen kann.
Die Erdbeeren 10 sek / Stufe 8 zerkleinern, umfüllen und kalt stellen.

Vanille, Weinbrand, Zucker und Eigelb in den Mixtopf geben und 8 min / 80 Grad / Stufe 4 erhitzen und cremig rühren. In eine Schüssel umfüllen und in Eiswasser kalt schlagen.

Das Erdbeerpüree vorsichtig unter die abgekühlte Eimasse ziehen und danach die Sahne unterheben. Nun abwechelnd etwas Eismasse in die Gefrierdose füllen und mit einer Schokoladenplatte oder mit Bruchstücken belegen. Immer so weiter machen bis die Eismasse und die Schokoladenplatten leer sind. Mit Eismasse beginnen und mit Eismasse abschließen. Die Gefrierdose mit dem Deckel verschließen und für mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank geben.

Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sek / Stufe 5 zerkleinern. Dann 2 min / 50 Grad / Stufe 3 schmelzen. Das Parfait aus dem Tiefkühler nehmen und kurz in ein kaltes Wasserbad stellen damit es sich von der Form löst. Das Eis auf eine Platte stürzen und mit einem Löffel die Schokolade über dem Eis verteilen, mit den Erdbeerscheiben dekorieren.

Nun wieder einfrieren oder sofort servieren. Wenn es wieder eingefroren wird, oder einen Rest davon, dann vor dem nächsten Servieren 10-15 min antauen lassen.

Tipp I
Das Parfait könnt ihr natürlich auch ohne die Schokolade machen, so schmeckt es auch sehr lecker.

Tipp II
Die Schokolade könnt ihr variieren wie ihr wollt und zum Beispiel nur Vollmilch oder nur Zartbitter nehmen.

Tipp III
Der Alkohol dient dazu den Gefrierpunkt der Eismasse herabzusetzen – das Eis bleibt weicher. Ihr könnt ihn durch eine andere Sorte ersetzen. Falls ihr keinen Alkohol wollt, dann könnt ihr ihn weglassen, aber dadurch verliert ihr natürlich diesen Vorteil.

Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten

Teile diesen Beitrag 🙂

2 Kommentare zu „Erdbeer-Parfait mit knackigen Schokoladenschichten“

  1. Liebe Johanna,
    ich gehöre zu Jenen ohne Eismaschine, auch wenn ich mich angesichts toller Eisrezepte um mich her frage, wie lange ich das noch durchhalte. 🙂 Auf jeden Fall aber diesen Sommer lang, denn du versorgst mich mit wunderbarem eiskaltem Material. Das Parfait mit den Schokoschichten gefällt mir sehr gut! Danke für die ausführliche Beschreibung und Geling-Hinweise!

    1. Liebe Peggy 🙂
      Ich freue mich sehr dir mit dem Rezept eine Freude gemacht zu haben. ❣️
      Ja es ist schon schwer ohne Eismaschine wenn man immer überall diese tollen Rezepte sieht. Aber es geht halt auch ohne. 😊👍🏻
      Liebe Grüße und viel Freude mit dem Rezept
      Johanna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top