Easy Peasy Fladenbrot

Ihr hattet die Wahl welches Easy Peasy Rezept als nächstes in den Blog soll und ihr habt euch entschieden. Es war ein echt knappes Höschen, aber mit 2 Stimmen Vorsprung habe ich hier das Easy Peasy Fladenbrot für euch. Die Breadsticks bekommt ihr dann im Juni. 🙂

Easy Peasy Fladenbrot

Das Fladenbrot ist ideal als Beilage zu Gegrilltem, Salat oder Suppen und auch zum Befüllen sehr gut geeignet. Wir essen Fladenbrot auch gerne einfach mit Dips. Dank des kleinen Vollkornanteils hat es ein leicht kerniges Aroma, es duftet und schmeckt sehr einladend und ich habe beim shooten der Bilder die Finger einfach nicht davon lassen können und immer wieder ein Eckchen vernaschen müssen. 😁

Easy Peasy Fladenbrot

Zutaten für ein Teiggewicht von 1.057 g / 2 Fladenbrote

Hauptteig
540 g Dinkelmehl 630
60 g Dinkelvollkornmehl
6,6 g Flohsamenschalen
1,29 g Bio Trockenhefe oder
1 g Trockenhefe
396 g Wasser
24 g Orangensaft
6 g Honig

12 g Olivenöl
12 g Salz

Topping
1 Ei
1 EL Olivenöl
1 TL Rohrohrzucker

zum Bestreuen
etwas Sesam
etwas Schwarzkümmel
etwas grobes Meersalz

Die kalten Zutaten sind nötig, da sich der TM beim Kneten stark erhitzt und dadurch die Teigtemperatur zu hoch würde. Knetet ihr per Hand oder mit einer anderen Maschine ist das nicht nötig.

Zubereitung

Alle Zutaten für den Hauptteig, bis auf Olivenöl und Salz, im Thermomix 1 min / Stufe 1 mischen, dann 4 min / Knetstufe. Nun Olivenöl und Salz zugeben und nochmals 2 min / Knetstufe.

In eine mit Olivenöl geölte Teigwanne oder Schüssel mit Deckel geben und etwa 8-12 Std bei 18-20 Grad zur Gare stellen. Nach den ersten 60 min dehnen und falten.

Easy Peasy Fladenbrot

Vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, in zwei Teile teilen und schonend zu Kugeln formen. Etwa 60-90 min abgedeckt bei 23 Grad entspannen lassen.

Die Teiglinge mit Mehl bestäuben und mit den Händen vorsichtig flach drücken, etwa 1,5 bis 2 cm dick. Weitere 30-60 min bei 23 Grad gehen lassen.

Währenddessen den Ofen mit Backblech, Backstein oder Backstahl, auf mittlerer Schiene, auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Ei mit Olivenöl und Zucker verquirlen und die Teiglinge mit dieser Mischung einpinseln.
Mit den Fingerspitzen oder einem Kochlöffelstiel Karos oder Rautenmuster eindrücken, das Muster bis zum Boden durchdrücken sonst bleibt es nicht erhalten.
Nun mit Sesam, Schwarzkümmel und Meersalz bestreuen.

Mit Schwaden einschießen und sofort auf 210 Grad runter schalten, 20 min goldbraun backen. Der Schwaden wird nicht entlassen.

Easy Peasy Fladenbrot

Teile diesen Beitrag 🙂

26 Kommentare zu „Easy Peasy Fladenbrot“

  1. Renate Steinberger

    Danke Ihr Lieben für das Rezept. Eine Frage hätte ich : gegen was könnte ich die Flohsamenschalen austauschen?
    Liebe Grüße Renate

    1. Gerne Renate 🙂
      Dinkel nimmt nicht so viel Wasser auf wie Weizen, dem muss man mit Koch-, Brüh- oder Quellstücken entgegenwirken um mehr gebundenes Wasser in den Teig zu bekommen. Ich mache das über die Flohsamenschalen. Der Teig würde ohne viel zu weich. Wenn man das Wasser reduziert wird das Ergebnis zu trocken. Bei meinen Brot und Brötchenrezepten kommen zu 99% die FSS rein, wenn du meine Rezepte backen möchtest dann brauchst du sie. 😘 Nichts hat so eine hohe Quellkraft und kann so viel Wasser binden wie Flohsamenschalen.
      Liebe Grüße
      Johanna

      1. Renate Steinberger

        Danke Johanna. Flohsamenschalen stehen jetzt auf meinem Einkaufszettel. Freu mich auch schon auf die Breadsticks. Liebe Grüße Renate

  2. Das klingt prima. Nun ist diese Menge für mich zuviel. Halbieren ist nicht so einfach bei den Zutaten. Wie verhält es sich wenn ich einen Teil einfriere.Vor dem gehen oder danach und wenn es aufgetaut wird hast du da Erfahrungen mit?ich bisher leider nicht.Dachte ich frage mal.
    Vielen Dank! LG Krista

    1. Hallo Krista,
      ich mache für uns für gewöhnlich auch nur die Hälfte. Einfach alle Zutaten halbieren:

      Hauptteig
      270 g Dinkelmehl 630
      30 g Dinkelvollkornmehl
      3,3 g Flohsamenschalen
      0,64 g Bio Trockenhefe oder
      0,5 g Trockenhefe
      198 g Wasser
      12 g Orangensaft
      3 g Honig

      6 g Olivenöl
      6 g Salz

      Gar kein Problem, siehst du. 🙂 Die Vorgehensweise bleibt gleich.
      Oder du frierst eins nach dem Backen und Abkühlen ein und backst es dann frisch auf.
      Viel Spaß mit dem Rezept.
      Liebe Grüße
      Johanna

  3. Renate Steinberger

    Hallo, Johanna.
    Jetzt hab ich statt Flohsamenschalen nur Flohsamen gekauft. Kann ich dann die hernehmen? Oder soll ich Schalen kaufen?
    LG Renate

    1. Liebe Renate,
      schau mal ob du sie umtauschen kannst. Kannst ja sagen hast dich vergriffen. Die Samen selbst haben nicht so ein hohes Quellvermögen wie die Schalen.
      Liebe Grüße
      Johanna

  4. ich finde das Fladenbrot genial. Die lange Gare ist der Geschmackshit. Ich hab Paresam oben drauf gestreut und dann eine Kräutermischung mit drauf. Herrlich!!!!
    Ich liebe diese Rezepte!! Danke für diese tolle Seite. Lieben Gruss Kristina

    1. Liebe Kristina 🙂
      Ich danke dir für diese tolle Rückmeldung und freue mich sehr darüber.
      Ohja diese Variante ist bestimmt sehr lecker. Hast du noch ein Stückchen über? Das mops ich mir dann grad mal. hihi
      Liebe Grüße
      Johanna

    1. Hall liebe
      Nicole 🙂
      Ich habe dafür eine Feinwaage, man kann aber auch eine Löffelwaage nehmen.
      Liebe Grüße
      Johanna

  5. Hallo! Ich finde beim googlen irgendwie nichts passendes. Kannst du mir vielleicht sagen ob es geschmacklich einen Unterschied zur Bio-Trockenhefe gibt?Noch hab ich keine bestellt da die sehr teuer ist. Danke!!Gruss Kristina

    1. Hallo Kristina,
      ich finde die Bio Trockenhefe riecht und schmeckt intensiver nach Hefe, aber das ist nicht mein Beweggrund diese zu nehmen. Die Herstellung der konventionellen Hefe ist schädlich für die Umwelt. Sobald ich dazu komme gibt es einen Artikel dazu im Blog und dann werde ich auch die Angabe der konventionellen Hefe im Blog streichen, denn diese ist mir ein Dorn im Auge.
      Ich zahle im Bioladen 69 Cent für ein Tütchen das dann Wochen hält, bei den homöopathischen Mengen, die ich verwende. Ich finde das absolut nicht teuer.
      Liebe Grüße
      Johanna

      1. Da bin ich sehr gespannt auf den Beitrag. Ich bekomme hier keine Biohefe. Und bisher ist das online schon teuer. Hier ist alles weiter weg :D.. Werde mal wonanders auf die Suche gehen.Vielen Dank dir!!

        1. Wo bist du denn zuhause? Hier in D gibt es Biohefe im Biomarkt, im Reformhaus, im tegut, meiner Meinung nach auch im Rewe in der Bio Ecke und im dm. Die aus dem dm kann ich allerdings nicht empfehlen, ich habe sie getestet und sie braucht viel länger.

  6. 😀 in einem kleinen Dorf bzw. in der Nähe .Im Dorfladen gibt’s das nicht.Und Reformhaus bin ich nicht drauf gekommen. Da schau ich nächstes Mal in der Stadt.Danke!

    1. Ah ok, hab es mir fast gedacht. Ja im Reformhaus gibt es nur Bio, da wirst du fündig. 🙂
      Gerne. 👍🏻
      Liebe Grüße

    1. Hallo Kristina,
      es geht nicht speziell nur um um die konventionelle Trockenhefe, sondern um die konventionelle Hefe allgemein und ich finde dazu jede Menge:

      https://www.abzonline.de/praxis/hefe-fuer-bio-baecker,7069294975.html

      https://www.ugb.de/exklusiv/fragen-service/biohefe/?biohefe-hefe

      https://www.oekolandbau.de/verarbeitung/produktion/zusatz-und-hilfsstoffe/hefe/

      Um nur mal die ersten 3 Quellen zu nennen, die kommen wenn man googelt.

      Liebe Grüße
      Johanna

  7. Achso. Ich hatte für Trockehefe versucht was zu finden jedoch anders eingeben. DAS hab ich so auch gefunden. Sehr interessant was da steht.Auch wie viele im Netz ds für Bio oder dagegen beim backen sehen. Bei Frisch Hefe. Die nehm ich sowieso nie.Danke der Links.

    1. Das betrifft die Trockenhefe natürlich ebenso wie die Frischhefe, da Trockenhefe aus Frischhefe hergestellt wird indem der Frischhefe Feuchtigkeit entzogen wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top