Rustikaler Johannisbeer-Haselnuss-Streuselkuchen

Montags ist Mimimi angesagt. Man hat keinen Bock, will faul sein… Kennt ihr auch, oder? Damit das Mimimi heute nicht ganz so groß ist habe ich Kuchen für euch. 😍 Was kann denn einen Montag sonst verschönern? Außer Schokolade oder Kuchen fällt mir da nichts ein. Und deshalb nehmt euch doch bitte ein Stückchen von meinem Kuchen, den ich extra für euch gebacken habe um euch den Feierabend zu versüßen. Rustikaler Johannisbeer-Haselnuss-Streuselkuchen – klingt doch schon fantastisch, oder? ❤️ Und schmeckt auch so, versprochen.

Rustikaler Johannisbeer-Haselnuss-Streuselkuchen

Lockerer, luftig leichter und nussiger Sahnerührteig vereint sich mit knusprigen Nussstreuseln, Vanille und Tonkabohne zu einer fantastischen Geschmackskomposition.

Und das Beste kommt jetzt, wer mir schon ein paar Tage folgt der weiß genau was nun kommt 😉, er ist ratzfatz und kinderleicht zubereitet. Einfach nur alles in die Schüssel und kurz rühren, Beeren unterheben, Streusel drauf und ab in den Ofen -> Ergebnis extralecker. So muss Kuchen gehen. ❤️

Normaler Weise habe ich ihn sonst mit roten Johannisbeeren gemacht. Aber als wir diesmal beim Bauern waren haben mich die schwarzen so angelacht, dass ich sie nehmen musste. Mmmmmmh das fand ich noch viel besser. Ich bin jetzt nicht so der riiieesen Fan von roten Johannisbeeren, ein Kuchen im Jahr mit den Dingern reicht. Aber dieser hier mit den schwarzen Kügelchen ooohja den könnte ich grad nochmal verputzen! Ich würde mal sagen die roten haben ihren Auftritt bei mir dieses Jahr verpasst. 😊

Aber wie ihr wisst sind meine Kuchen total flexibel. Nehmt an Obst worauf ihr Lust habt und was sonst noch zum Kuchen passen könnte. Ich habe ihn auch schon mit Aprikosenhälften belegt, das war auch sooo köstlich! Auch die Haselnüsse sind keine Pflicht, nehmt einfach die Nüsse auf die ihr Lust habt. Und auch ohne die Streusel ist er lecker, versucht es doch mal mit einer Zuckerkruste., einfach 15 oder 20 g Zucker vorm Backen über den Kuchen streuen.

Viel Spaß mit dem Rezept und einen schönen Feierabend ihr Süßen. 😘

Rustikaler Johannisbeer-Haselnuss-Streuselkuchen

Zutaten für eine 20er Springform

Sahnerührteig
100 g Haselnüsse
100 g Dinkelmehl 630
50 g Dinkelvollkornmehl
60 g Rohrohrzucker
40 g Vollrohrzucker
10 g Weinsteinbackpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
nach Wunsch etwas Tonkabohnenabrieb
2 Eier
125 g Sahne
200 g schwarze Johannisbeeren

Haselnusstreusel
40 g Haselnüsse
50 g Dinkelmehl 630
20 g Dinkelvollkornmehl
40 g Rohrohrzucker
10 g Vollrohrzucker
1 MSP gemahlene Vanille
1 Prise Salz
nach Wunsch etwas Tonkabohnenabrieb
50 g Butter
1 EL Amaretto, Weinbrand oder Cognac (kann auch weggelassen werden)

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse mahlen oder fertig gemahlene Nüsse verwenden.

Die Zutaten für die Streusel miteinander verkneten und in den Kühlschrank stellen.

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel nur kurz mit dem Mixer verrühren. Die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben. Nun die Johannisbeeren vorsichtig unterheben.

Eine 20er Springform am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Teig in die Springform geben und den Streuselteig darüber verstreuseln.

45 min auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren und genießen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse in den Mixtopf geben und 5 sek / Stufe 9 fein mahlen und umfüllen.

Die Zutaten für die Streusel in den Mixtopf geben und 20 sek / Stufe 5 verkneten, zwischendurch runter schieben. Den Streuselteig entnehmen und in den Kühlschrank stellen.

Alle Zutaten für den Sahnerührteig in den Mixtopf geben und 15 sek / Stufe 4 verrühren. Die Zutaten sollen sich gerade so miteinander verbunden haben. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und die Johannisbeeren vorsichtig unterheben.

Eine 20er Springform am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Teig in die Springform geben und den Streuselteig darüber verstreuseln.

45 min auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren und genießen.

Tipps
Nehmt an Obst worauf ihr Lust habt und was zum Kuchen passen könnte zum Beispiel Aprikosenhälften oder Brombeeren.
Auch bei den Nüssen könnt ihr variieren wie ihr Lust und Laune habt.
Und auch ohne die Streusel ist der Kuchen lecker, versucht es doch mal mit einer Zuckerkruste., einfach 15 oder 20 g Zucker vorm Backen über den Kuchen streuen.

Rustikaler Johannisbeer-Haselnuss-Streuselkuchen

Teile diesen Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Scroll to Top