Easy Peasy Breadsticks

Easy Peasy Breadsticks

Im Mai hatte ich euch gefragt welches Easy Peasy Rezept ihr als nächstes wollt und das Ergebnis war ein richtig knappes Höschen. Heute bekommt ihr endlich das zweite Rezept, das zur Auswahl stand - Easy Peasy Breadsticks. 🙂

Easy Peasy Breadsticks

Die Breadsticks eignen sich an warmen Tagen wunderbar als Beilagenbrot zu Salaten oder Gegrilltem, aber auch an kälteren Tagen zu Suppen und Eintöpfen sind sie ganz wunderbar. Wir essen sie auch liebend gern solo mit Dip, oder belegt als Mini Sandwich sind sie auch ganz toll. Möglichkeiten gibt es viele.

Durch das Topping aus Gewürzen, Kräutern und Käse sind sie wunderbar würzig und die Krume ist super luftig. Das werdet ihr merken wenn ihr sie anhebt, sie sind ganz luftig und leicht. Einfach köstlich! Allein dem Duft kann man schon nicht widerstehen, geschweige denn aufhören wenn man einmal hineingebissen hat. Die haben definitiv Suchtpotenzial. ❣️

Easy Peasy Breadsticks

Zutaten für ein Teiggewicht von 440 g / 7-10 Breadsticks, je nachdem wie breit die Streifen sind

Hauptteig
237 g Dinkelmehl 630
13 g Maismehl
2,5 g Flohsamenschalen
0,54 g Bio Trockenhefe oder
0,42 g Trockenhefe
158 g kaltes Wasser
10 g Orangensaft, kühlschrankkalt
7 g Honig

7 g Olivenöl
5 g Salz

zum Bestreichen
15 g Olivenöl

Topping
10 g fein geriebenen Parmesan
1 TL Pizzagewürz
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Salz

Die kalten Zutaten sind nötig, da sich der TM beim Kneten stark erhitzt und dadurch die Teigtemperatur zu hoch würde. Knetet ihr per Hand oder mit einer anderen Maschine ist das nicht nötig.

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf Öl und Salz, in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 1 mischen, dann 4 min / Knetstufe. Nun das Öl und das Salz dazu und weitere 2 min / Knetstufe kneten.

In eine mit Olivenöl geölte Teigwanne oder Schüssel mit Deckel geben und etwa 8-12 Std bei 18-20 Grad gehen lassen. Nach den ersten 60 min dehnen und falten.

Easy Peasy Breadsticks

Nach der Stockgare vorsichtig auf die gut bemehlte Arbeitsplatte geben und schonend zu einem etwa 1 cm dicken, 15 cm breiten und 30 cm langen Rechteck auseinander ziehen. Das Rechteck von der langen Seite her in etwa 3-4 cm breite Streifen schneiden. Die Teiglinge auf Backpapier oder Backfolie legen und vorsichtig in Form schieben.

Abgedeckt etwa 60 min Stückgare bei 23 Grad.
Währenddessen den Ofen mit Backblech, Backstein oder Backstahl auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für das Topping die Zutaten in einem kleinen Schälchen miteinander vermengen. Die Teiglinge mit dem Olivenöl bestreichen und mit dem Topping bestreuen.

Die Breadsticks auf mittlerer Schiene einschießen und 10 min backen.

Easy Peasy Breadsticks

26 Kommentare zu „Easy Peasy Breadsticks“

    1. Hallo Jörn,
      die Mengen stimmen absolut. Ich backe keine Schnellteige, die in 30 min aufgegangen sind. Bei den Easy Peasy Rezepten arbeite ich mit langer Gare von 8-12 Std bei Raumtemperatur. 0,5 % Hefe sind da vollkommen ausreichend.
      Schnellteige mit derart viel Hefe wirst du in meinem Blog vergeblich suchen. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

      1. 42 gr Trockenhefe wären zudem eine ordentliche Hausnummer.
        Tolles Rezept, sowas suche ich schon länger.
        Bei frischer Hefe reicht bestimmt ein erbsengroßes Stück oder?

        Dankeschön!
        Liebe Grüße
        Barbara

        1. Liebe Barbara,
          allerdings.
          Dankeschön, freut mich wenn es gefällt. ☺️❤️
          Für die Frischhefe nimmst du einfach die Menge der Bio Trockenhefe mal 2,33 oder die Menge der konventionellen Trockenhefe mal 3.
          Liebe Grüße
          Johanna

    2. Mega fluffig und lecker!
      Wird es jetzt im Sommer zum Grillen sicher öfters geben. Hatte die 1 1/2 fache Menge gemacht, mit der Hoffnung, dass für den morgigen Tag noch etwas übrig bleibt....aber mein Sohnemann hat sie quasi inhaliert.

      1. Hallo Andrea,
        das freut mich aber wirklich sehr. 😍❤️
        Wenn dein Sohn es so inhaliert hat, dann muss es sehr gut gewesen sein. Danke dir für dein tolles Feedback und viel Spaß weiterhin mit dem Rezept.
        Liebe Grüße
        Johanna

  1. Ich backe sie heute auch wiedermal. Und sie sind supereasy und superköstlich. Da ich mit dem Topping spielen kann ist das sehr abwechslungsreich.Und heute zum 1.Mal mit den anderen Mehlen aus der Mühle.Bin sehr gespannt drauf.Viele Grüsse Kristina

  2. Die hatte ich ja vor ca. 2 Wochen Gebacken und sie waren traumhaft lecker ja und es war noch Topping über das ich eingefroren hatte. Im Topping hatte ich noch ein paar Walnüsse und frischen Knoblauch und Schwarzkümmel.

    Heute dachte ich : mische noch Dinkel Mehl darunter und panierst Zucchinischeiben damit. Ich zog zuerst die Zucchinischeiben durch Ei und panierte Sie dann damit, in Olivenöl angebraten und auf Küchentuch entfettet ❤️💕🥰 ein Mega Mega Traum. Dieses Topping ist der Hammer.

  3. Oh diese Dinger von Pizza Hut!! Super!! Hab mich sehr über das Rezept gefreut mit Dinkel. Das Rezept so gibts ja genug im Netz nur ohne dinkel und im schnell geh verfahren. Hab die eben gebacken und etwas Dinkel mit Alpenroggen ersetzt. Aus Bequemlichkeitsgründen 😀 Dinkel 630 war alle und genau 220 Gramm und ich zu faul halt um in den Keller zu gehen. Also hab ich das Alpenroggen genommen. Schmeckt sehr sehr gut. Allerdings werde ich das Salz im Topping weglassen nächstes Mal. Mir persönlich etwas zu salzig. Der Parmesan hat ja Salz genug. Vielen Dank für die Dinkelvariante. Viele Grüsse Mona.

    1. Liebe Mona,
      danke dir für deinen lieben Kommentar. Das freut mich sehr. 😊💕
      Wir lieben die Breadsticks auch sehr, ach ja da fällt mir ein ich könnte sie auch mal wieder für uns backen. 😊😋
      Für uns schmeckt es lecker mit der Salzmenge, aber da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack und man kann es ja nach Belieben anpassen. 🙂
      Liebe Grüße
      Johanna

  4. Liebe Johanna, ein gelungenes Rezept, vielen Dank! Wir haben sie als Stockbrot gebacken, und das war mit Abstand das beste Stockbrot Rezept dass mein Mann je ins Feuer halten musste (sagt er). Denn es ist ja so dass die Kinder nicht lange durchhalten und am Ende ist er derjenige der die Dinger in der Glut dreht 😂
    Ich hab 4g Frischhefe genommen, da sie schon nach 4 Stunden gebraucht wurden, hat funktioniert. Ist gespeichert!
    Lieben Gruß
    Olga

  5. Hallo ! Ich möchte das morgenfrüh backen nur ich muss früh ins Bett heut. Und kann ich es einfach in den Kühlschrank zur Gare geben?HOffe du liest noch. Hab mir das zu spät überlegt. Nur sonst muss ich ja nachts backen 😀 Besten Dank Melanie.Tolles Rezept by the way.

    1. Hallo Melanie,
      leider hab ich deinen Kommentar gerade erst gesehen und ich vermute meine Antwort kommt jetzt leider zu spät.
      Wenn der Teig sich etwa um ein Drittel vergrößert hat, dann kannst du ihn über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vielleicht hilft es ja wenigstens fürs nächste Mal.
      Liebe Grüße
      Johanna

  6. Hallo Johanna, Macht nichts. Hab es einfach gemacht und zeitig rausgenommen und Temperatur nehmen lassen. Und es hat geklappt !! Hab schon einen genascht. Sehr köstlich. ein schönes Wochenende wünsch ich. Viele grüsse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht

Nach oben scrollen

30 gelingsichere & köstliche Weihnachtsrezepte

Entdecke meine Weihnachts-eBooks